Tierbesitzer: Unser Kater und seine Kämpfe

Da es hier im Blog ja nicht nur um Bücher sondern um das ganze Leben gehen soll, hier nun die neueste Geschichte unseres Katers.

Zum Glück sind wir seit 22 Jahren stolze Katzenbesitzer und dadurch schon etwas erfahren und geübt.
Also gestern Abend meinte mein Mann zu mir, dass der Kater irgendwie seltsam ist. Er hat sich wohl verkrümelt, hat nicht wie üblich auf dem Schreibtisch meines Mannes geschlafen und ist auch nicht zur abendlichen Futterration aufgetaucht. Also meinte mein Mann, der zum Glück inzwischen auch eine gute Beobachtungsgabe entwickelt hat, bitte schau Du ihn Dir an.
Also habe ich mir Leckerchen gegriffen und bin zu ihm hoch auf seinen Lieblingsteppich, wo er lag. Also die Leckerchen haben ihn nicht interessiert, das war schon mal ein schlechtes Zeichen. Dann hat die Katze so komisch an seinem Schwanz geschnüffelt. Ich also den Rücken und Hinterteil abgestrichen und er hat prompt gemaunzt und den Schwanz eingeklemmt.
Also ich wieder runter und meinem liebstem Gatten eröffnet, dass ich für weitere Untersuchungen seine Hilfe benötige. Wir sind dann mit Taschenlampe bewaffnet (man braucht ja ein gut ausgeleuchtete OP-Feld) wieder zum Kater. Haben ihn im Areitszimmer gestellt und dann da auf dem erhöhten Sofa weiter untersucht.
Beim Abstreichen des Schwanzes habe ich sofort was verkrustetes gespürt. Also eine Kruste, vermutlich Kmpverletzung, er ist ja Freigänger. Aus langjäriger Erfahrung wissen wir, dann sollte erstmal der Pelz weg, muss der Tierarzt später sowieso machen. Ich habe mich dann mit scharfer Schere bewaffnet und mein Mann hat den Kater fest gegriffen (er ist nicht wirklcih kooperativ bei sowas) und hat versucht ihn abzulenken. Aber es lief gestern wirklich gut, ich konnte die Wunde sehr gut weitflächig freischneiden (nicht schön aber notwendig, leider wachsen Katzenhaare nur unendlich langsam wieder nach). Dann konnte ich auch noch die Kruste abheben und das ganze Dilemma genau begutachten.
Achtung, jetzt kommt der eklige Teil, also etwas Eiter kam raus und es stank schon ganz ordentlich. Ich habe veruscht den Abszess auszudrücken, aber es kam nicht viel, man weiß nie, wie tief diese entzündeten Verletzungen wirklich gehen. Immerhin konnte ich keine weiteren Gegenverletzungen finden, die es ja leider all zu oft auch noch gibt und nach denen man unbedingt suchen sollte.
Mehr konnten wir für ihn gestern Abend nicht mehr tun, es stand da für uns ohnehin schon fest, dass er heute zum Tierarzt muss.
Zu unserer totalen Überraschung war er dann heute morgen munter am Start und hat auch wieder geschnurrt und gefressen und seine Ohrspitzen waren wieder kühl, trotzdem haben wir heute Nachmittag einen Termin beim Tierarzt.

Fazit:
Seine Haustiere muss man immer gut beobachten, besonders Freigängerkatzen. Verletzungen sind oft nicht leicht zu erkennen und können sich untyisch äußern, wie durch Appetitlosigkeit. Wenn möglich die Wunde schon mal vorsichtig frei schneiden und dann möglichst bald ab zum Tierarzt!

Advertisements

Über bettysweltblog

Bücher, Katzen, Kochen, Garten, Hausbau; Rezensionen, Rezepte, Tipps
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, myHome abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tierbesitzer: Unser Kater und seine Kämpfe

  1. juliawunderland schreibt:

    Hallo Betty!
    Durch Litnetzwerk bin ich auf deinen Blog gestossen und habe mich ein wenig umgeschaut 🙂
    Ich hoffe deiner Katze Luna geht es inzwischen besser. Als Kind hatte ich häufig Hamster, Meerschweinchen und Hasen, da mein Vater kein Katzen geschweige den Hunde Fan ist. Jedoch möchte ich gerne einmal ein oder zwei Katzen haben, diese Tiere sind einfach zu süss!
    Viele Grüsse
    Julia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s