Rezension: Das Blut der Rebellin von Sabrina Qunaj

51gu9ufuwil

Inhalt:

Wales im 12. Jahrhundert: Während in England ein Bürgerkrieg tobt, rebellieren die Waliser unermüdlich gegen die neuen Machthaber. Um die Position der Normannen zu stärken, soll die junge Isabel, Tochter des mächtigen Geraldine-Geschlechts, den grausamen Sheriff von Pembroke heiraten. Doch am Vorabend der Hochzeit greifen die Rebellen an. Isabel kann fliehen und wird bald selbst zur Freiheitskämpferin. Der Sheriff hat seine Braut allerdings nicht vergessen und beauftragt den walisischen Prinzen Ralph le Walleys, sie zurückzuholen. Als die beiden sich ineinander verlieben, stehen sie plötzlich im Zentrum eines Krieges, in dem sie sich für eine Seite entscheiden müssen.

Bewertung:

Das Buch beginnt im Jahr 1146. Isabel ist erst 8 Jahre alt und lebt bei ihrer Großmutter Nesta und ihrem Onkel Maurice auf der Burg. Als diese überfallen wird werden die Frauen und Kinder vom Rebellen Anführer Cadell verschont, müssen aber fliehen.
Der nächste Abschintt spielt dann 5 Jahre später. Die Zeit verbrachte Isabel in einem englischen Kloster. Sie kehrt nun zurück und soll mit dem Sheriff William Hayt, Sheriff von Pembroke, verheiratet werden. Auf dem Weg zur Verlobung malt ihre schwarzseherische Mutter ihr eine trübe Zukunft aus, aber Isabel hofft auf einen sanftmütigen und großherzigen Ehemann. Die eigentliche Hochzeit soll erst in 2 Jahren stattfinden, so lange soll sie bei Lady Hayt auf ihr Leben als Gemahlin des Sheriffs vorbereitet werden. Auf der Reise nach Tenby kommt es zu einer brutalen kämpferischen Auseinandersetzung mit Rebellen. Isabel ist über die Härte und Kälte ihres Verlobten entsetzt. Es gelingt ihr heimlich einem der walisischen Rebellen, dem Fürst Cadell, die Flucht zu ermöglichen. Ihr Onkel versucht sie zu überzeugen, dass sie doch noch eine gute Ehe finden kann.
Es beginnt nun zunächst ihr Leben mit der zukünftigen Familie auf Tenby. Sie freundet sich dort mit Ralph, einem jungen nordwalisischen Prinzen an, der dort als eine Geisel für den Frieden leben muss.
Der nächste zeitliche Sprung geht über 1,5 Jahre und Isabel steht 1 Monat vor ihrer Eheschließung. Das Verhältis zu ihrem Verlobten hat sich nicht verbessert aber ihr Widerstand ist ungebrochen. Wie in der Beschreibung ausgeführt, gerät sie dann bei einem Angriff unter die Rebellen und verbleibt da aufgrund der Umstände auch. Zunächst ist sie eine Geisel, aber dann wird ihr dort von Cadell ein freies Leben ermöglicht. Wir folgen ihr manche Jahre durch ihre Abenteur mit den Rebellen.
Mit 18 hat das Schicksal dann anderes mit ihr vor, der Sheriff hat sie als Verlobte immer noch nicht aufgegeben. Auch wenn die Situation völlig verfahren wirkt, zeigt sich plötzlich doch noch eine Möglichkeit auf Freiheit und Glück für sie.

Das Buch ist flüssig zu lesen und spanned geschrieben. Ich fand die Charaktere, besonders Isabel, Ralph, Maurice und Cadell sehr sympatisch. Nach vielen vielen Jahren der Irrungen und Wirrungen, Isabel ist zum Schluß des Buches im Jahr 1169 schon 23 ahre alt, gibt es trotzdem ein gutes Ende.
Mich haben ehrlich gesagt die vielen historischen Details bezüglich der ganzen familiären Verbindungen und vielfachen einzelnen Auseinandersetzungen, Verbündungen, Schlachten etwas verwirrt. Vielleicht bin ich da als Leser auch nicht geübt genug… Mich reizen an historischen Romanen weniger die zeitlichen Datails als die Lebensumstände der Menschen.
Besonders das letzte Drittel konnte mich wieder ganz fesseln. Ich habe gespannt Isabels und Ralphs Geschichte bis zum Ende verfolgt.

8 von 10 Punkten

Advertisements

Über bettysweltblog

Bücher, Katzen, Kochen, Garten, Hausbau; Rezensionen, Rezepte, Tipps
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezensionen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Rezension: Das Blut der Rebellin von Sabrina Qunaj

  1. unserlebenmitemily schreibt:

    oooh, so Themen finde ich klasse! 💕

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s