Rezept: Apfelflammkuchen

img_20161015_200204842       img_20161015_194023477

img_20161015_193806940

Für den Teig:                                              Für den Belag:
350 gr Mehl                                                       Zwei Äpfel
15 gr frische Hefe                                             150 gr Creme fraiche
2 Eßl Öl                                                              150 gr Schmand
1 gute Prise Salz                                               1/2 Päckchen Vanillezucker
190 ml lauwarmes Wasser                             Zimtzucker
ergibt zwei Flammkuchen

Für den Teig das Mehl in eine Rührschüssel sieben. Die Hefe mit einem Teelöffel Zucker in etwas lauwarmem Wasser durch Rühren auflösen und zum Mehl dazu geben. Die 2 Eßl Öl und die Prise Salz zufügen. Dann mit dem Knethaken die Maschine starten. Das lauwarme Wasser dann nach und nach zu geben. Der Teig sollte mindestens 10 Minuten geknetet werden, dann kann man ihn besser ausrollen. Es soll ein glatter fester Teig entstehen, den man quasi in Kugelform vom Haken nehmen kann. Wenn das nicht sofort gelingt, entsprechend noch Wasser oder Mehl zugeben. Ich benötigte eher etwas mehr Mehl, da es etwas zu viel Wasser war. Den Teig dann an einem lauwarmen Ort (ich nehme immer den ganz leicht angeheizten Backofen) in Ruhe gehen lassen.

Zwischenzeitlich alles für den Belag vorbereiten. Die Äpfel in dünne Scheiben schneiden. Creme fraiche und Schmand verrühren und mit 1/2 Päckchen Vanillezucker mischen.

Dann den Backofen auf 220 Grad (E-Herd) vorheizen. Den Teig in zwei Portionen teilen, eine abdecken und an die Seite stellen.
Die andere dann auf einer bemehlten Oberfläche auf Backblechgröße ausrollen und auf ein Backpapier aufs Blech legen. Die Creme auf dem Boden gleichmäßig veteilen. Dabei ca. 1 cm Rand lassen. Die Apfelscheiben darauf zur Hälfte verteilen und mit Zimtzucker bestreuen. Dann kann der Flammkuchen für 12 – 15 Minuten in den Backofen. Auf der unteren Schiene. FERTIG! Guten Appetit!

Advertisements

Über bettysweltblog

Bücher, Katzen, Kochen, Garten, Hausbau; Rezensionen, Rezepte, Tipps
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezepte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s