Rezension: Star Trek TNG 12: Jagd von John Jackson Miller

Hier meine Rezension zum Science Fiction „Star Trek TNG 12: Jagd“ von John Jackson Miller, dass im März 2017 bei Cross Cult erschienen ist.

Das Buch beginnt mit einem etwas verwirrenden Prolog. Riker wurde wohl von einer fremden Macht entführt und muss sich selber zuschauen, wie er an Bord der Aventine eine Kommunikationsstation zerstört.

Dann springt die Geschichte im nächsten Kapitel zwei Wochen zurück und spielt auf der Titan. Die Föderation hat eine Einladung zu Friedensgesprächen mit acht Mächten erhalten. Das Treffen soll auf einer fernen, unbekannten Raumstation stattfinden und Riker soll die Föderation vertreten. Aufgrund der möglichen Risiken, jede der acht Mächte darf nur eine einzelne Person entsenden, haben alle anderen nur unfähige oder ungewollte, überflüssige Vertreter gesendet. Riker ist der einzige hochkarätige Teilnehmer, sonst handelt es sich um eine Ansammlung seltsamer und dubioser Gestalten. Schon hier blitzt in der Erzählung immer wieder ein gewisser hintergründiger Humor auf.

Nach Rikers Rückkehr kommen einem aber gleich gewisse Verdachtsmomente… Man fragt sich die ganze Zeit, wie das alles zusammenhängt, wie passt das zu den Ereignissen im Prolog?

Nach zahlreichen, weitverbreiteten Angriffen auf Kommunikationsplattformen gelingt es Akaar endlich einen Kontakt zu Picard herzustellen, er soll die Vorfälle untersuchen an denen zu aller Schock auch Riker beteiligt sein soll. Mehrere Objekte unterschiedlicher Mächte wurden von verschiedenen Angreifern vernichtet.

Man rätselt die ganze Zeit fieberhaft mit, wie die Zusammenhänge sind. Neben den bekannten und geliebten Figuren der Enterprise treten auch die noch nicht ganz so bekannten Offiziere der Aventine auf, was zusätzliche Würze in die Besetzung bringt. Ezri Dax muss sich mit Riker auseinandersetzen, der mit einem angeblichen Geheimauftrag von der Titan auf ihr Schiff gewechselt ist.

Die Konfrontation zwischen Picard und Riker und die anschließende Jagd nach der Aventine ist spannend, einfallsreich und durchdacht geschildert. Das Buch wird von einem großen Cast bevölkert, der dem ganzen viel Abwechslung gibt. Es gibt auch hier und da eingestreut kurze humorvolle Sequenzen.

Als dann zum dritten Teil des Buches „Star Trek TNG 12: Jagd“ von John Jackson Miller klarer wird, um welche Bedrohung es wirklich geht, müssen alle zusammen einen Weg zur Lösung finden.

Ein sehr unterhaltender, spannender und ideenreicher Band der Star Trek TNG Reihe. Ein Muss für alle Star Trek Fans. Ein großartiges Debüt von John Jackson Miller.

5 von 5 Sternen

Inhalt:

Abtrünnige Raumschiffe – Schiffe der Föderation, der Romulaner, der Tholianer, der Ferengi und weiterer Mächte – lassen Chaos und Zerstörung über den Alpha- und Beta-Quadranten hereinbrechen.

Captain Jean-Luc Picard und die Besatzung der U.S.S. Enterprise sind schockiert, als sie erfahren, dass niemand Geringerer, als Picards ehemaliger Schützling und Freund – Admiral William T. Riker – für zahlreiche Angriffe verantwortlich ist. Riker befindet sich im Rahmen eines Sonderauftrages an Bord der U.S.S. Aventine und das Schiff ist um einiges schneller als die Enterprise…

Es ist eine Schlacht taktischer Genies und ein Rennen gegen die Zeit. Picard versucht verzweifelt herauszufinden, was hinter dem Amoklauf steckt und wie er ihn stoppen kann, bevor alles zerstört zurückbleibt.

Advertisements

Über bettysweltblog

Bücher, Katzen, Kochen, Garten, Hausbau; Rezensionen, Rezepte, Tipps
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Rezension: Star Trek TNG 12: Jagd von John Jackson Miller

  1. Daniela schreibt:

    Hallo Betty,
    mit Interesse hab ich deine Rezension gelesen. Mich hat das Buch erst nach einem Drittel gefesselt, davor war Erzählung für mich zu distanziert. Ab da fand ich es aber sehr spannend, und den Schluss rührend!
    Meine Rezension findest du unter http://buchvogel.blogspot.de/2017/03/star-trek-next-generation-12-jagd-von.html
    Freu mich immer über ST-Rezensionen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s