Rezension: Stealing Mr. Right von Tamara Morgan

Auf ein sehr außergewöhnliches Romance-Paar treffen wir in „Stealing Mr. Right“ (Englisch) von Tamara Morgan, im März erschienen bei Sourcebooks, Inc.

Das Buch beginnt mitten in dem laufenden Überfall auf ein Juweliergeschäft. Penelope Blue steckt in einem Lüftungsschacht und soll gleich einer Kundin nach dem geplanten elektrischen Totalausfall das kostbare Kollier entreißen und dann flüchten. Ihre Partner Jordan, Riker und Oz sind in Position und alles ist zum Start bereit. Doch dann entdeckt sie, dass der Begleiter der bekannten Besitzerin des Kolliers kein Security-Mann ist, sondern ihr eigener Ehemann Grant Emerson der FBI Agent. Sie bricht die Aktion ab und muss ihren Partnern gegenüber den Reinfall eingestehen, die natürlich auch ihre Situation, Beziehung und Handlungen hinterfragen.

Das Buch ist sehr witzig und spritzig aus Penelopes Sicht geschrieben. Es bietet gleich einen sehr spannenden Start. Penelope Blue hat auch eine sehr persönliche Beziehung zu dem beschriebenen Schmuck, da ihr Vater vor vielen Jahren verschwand, nachdem er vergeblich versucht hatte ihn zu stehlen.

Das Eheleben zwischen Penelope und Grant gleicht einem Katz und Maus Spiel. Sie weiß, dass er weiß, dass sie nicht in Wirklichkeit nur Tanzlehrerin für vierjährige Kinder ist. Aber weiß er auch, dass sie das weiß?! Und dann bringt er ihr zum Jahrestag ausgerechnet dieses unglaublich teure Kollier mit nach Hause. Doch dann gibt er zu, dass er es nur für einige Tage beaufsichtigt und schildert ihr den versuchten Überfall ganz unschuldig aus seiner Perspektive.

Dann springt das Buch 19 Monate zurück und wir lernen die Vorgeschichte kennen. Grant Emerson ist der Diebesgruppe seit einem älteren Fall schon mindestens 1 Jahr auf der Spur und ruiniert immer wieder ihre Pläne. Penelope will aber nicht schon wieder einen Überfall aufgeben und will herausfinden, wie er immer auf ihre Spur kommt. Aus einer Wette mit Riker heraus versucht sie Grant zu verführen.

Dann springt die Geschichte wieder in die Gegenwart. Riker kann nicht verstehen, warum sie Grant nicht das Kollier, das er zu Hause aufbewahrt einfach abnehmen können. Aber Pen ist dagegen, sie ist nicht nur hinter dem Kollier her, sondern will auch endlich das Rätsel um das Verschwinden ihres berühmt berüchtigten Vaters lösen.

Die Geschichte wechselt dann kapitelweise zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Aber dank des Schreibstils findet man sich schnell in den Rhythmus ein. Pen vermutet, dass sie beide hinter Infos über den Verbleib ihres Vaters und seines ergaunerten Vermögens her sind, vielleicht weiß Grant mehr als sie selber…

Dann kommt es zu einem ganz verrückten unerwarteten Ereignis, das alles auf den Kopf stellt, selbst Pen wird daraus nicht mehr schlau. Die Geschichte geht temporeich und spannend weiter. Es gibt immer wieder neue Wendungen und frische Ideen.

Dann gerät Grant in große Gefahr und die Handlung spitzt sich zu. Am Ende werden alle Verwicklungen aufgeklärt und es gibt ein schönes herzergreifendes Happy End.

Mit Riker hat die Autorin Tamara Morgan in „Stealing Mr. Right“ eine sehr komplexe und interessante Nebenfigur erschaffen.

Volle Punktzahl für einen rasanten, witzigen Romance mit gutem Ende!

5 von 5 Punkten

Inhalt:

I’m a wanted jewel thief.
He’s FBI.
What’s that saying? Keep your friends close…and your husband closer.

Being married to a federal agent certainly has its perks.
1. I just love the way that man looks in a suit.
2. This way I always know what the enemy is up to.
Spending my days lifting jewels and my nights tracking the Bureau should have been a genius plan. But the closer I get to Grant Emerson, the more dangerous this feels. With two million dollars‘ worth of diamonds on the line, I can’t afford to fall for my own husband.
It turns out that the only thing worse than having a mortal enemy is being married to one. Because in our game of theft and seduction, only one of us will come out on top.
Good thing a cat burglar always lands on her feet.

Advertisements

Über bettysweltblog

Bücher, Katzen, Kochen, Garten, Hausbau; Rezensionen, Rezepte, Tipps
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Rezension: Stealing Mr. Right von Tamara Morgan

  1. pay day loans schreibt:

    It’s nearly impossible to find educated people on this subject, but you sound like you know
    what you’re talking about! Thanks

    Gefällt mir

  2. I wanna comment that you have a very nice site, I love the style and design it really stands out.

    Gefällt mir

  3. Amazing things here. I am very glad to look your post.
    Thank you so much and I am looking ahead to touch you.
    Will you please drop me a mail?

    Gefällt mir

  4. Teespring schreibt:

    Hello! I’m at work browsing your blog from my new apple iphone!
    Just wanted to say I love reading your blog and look forward to all your posts!
    Keep up the excellent work!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s