SiFi Rezension: Guides von Robison Wells

Hier meine Bewertung zum Young Adult SiFi „Guides“ von Robison Wells, im April 2017 erschienen bei HarperCollins.

Die siebzehnjährige Hauptprotagonistin Alice Goodwin ist mütterlicherseits eine halbe Navajo. Ihre Mutter ist verstorben als sie erst acht war. Sie lebt alleine mit ihrem Dad, der aus reichem Hause stammt und beruflich besondere Projekte für die NASA übernimmt. Das Buch ist aus ihrer Sicht geschrieben.

Da vor fünf Tagen ein riesiges Alienraumschiff in Minnesota abgestürzt ist, reisen sie überstürzt aus Florida an. Alice soll dort aufs Internat gehen, da ihr Vater neben diesem Projekt keine Zeit für sie haben wird. Bei dem Absturz sind abertausende Menschen ums Leben gekommen, aber seitdem hat sich am Raumschiff nichts getan.

Nach ihrer Ankunft in der Schule verfolgen sie dann, wie es doch zum Erstkontakt mit den Außerirdischen kommt. Wenig später werden zwei der jüngeren Fremden zum Austausch auf ihrer Schule untergebracht. Sie beginnen sich kennenzulernen. Der Wissensdurst lässt Alice und ihre Freundinnen Brynne und Rachel immer weiter in die Geheimnisse der Ankömmlinge vordringen. Nach zweidrittel des Buches nehmen die Ereignisse dann eine ungeahnte Entwicklung, die Spannung steigt enorm und die Handlung geht rasant weiter.

Am Ende des Buches kommt es zu einer unerwarteten Lösung. Der Schluss kommt dann etwas abrupt und fällt mir trotz Epilog zu kurz aus. Aber das ist auch der einzige Kritikpunkt an diesem Buch. Es hat einen schönen einfachen, verständlichen, lockeren, der jungen Leserschaft angepassten Schreibstil.

Es gibt auch eine sehr schöne zarte Liebesgeschichte. Alice ist ein durchweg sympathischer Charakter, auch ihre Freundinnen Brynne und Rachel sind Nebenfiguren, die einem ans Herz wachsen.

Das Buch „Guides“ von Robison Wells enthält interessante Ideen, wie so ein Erstkontakt ablaufen könnte. Eine gute Geschichte über Vorurteile, Freundschaft und Mut.

Ein rasantes, spannendes Buch mit tollen Charakteren und Ideen.

4,5 von 5 Punkten

Inhalt:

Niemand weiß, was sich in dem gigantischen UFO befindet, das die Welt nach seinem Absturz in Atem hält. Und Alice ist sicher: Niemand außer ihr Vater, der für die NASA arbeitet, hätte seine siebzehnjährige Tochter jetzt auf ein Internat nach Minnesota gebracht – ausgerechnet mitten ins Zentrum der Katastrophe. Hier kommt Alice der Wahrheit hinter den Nachrichten gefährlich nahe. Doch mit der Wahrheit kommt auch die Angst vor den unbekannten Geschöpfen, die das Raumschiff verlassen …

Advertisements

Über bettysweltblog

Bücher, Katzen, Kochen, Garten, Hausbau; Rezensionen, Rezepte, Tipps
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu SiFi Rezension: Guides von Robison Wells

  1. Tintenhain schreibt:

    Das klingt ja interessant! Kommt gleich mal auf meine Merkliste.

    LG
    Mona

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s