Neuzugang: Die Schicksalswächterin von Gabriele Breuer

Manchmal lese ich auch gerne einen historischen Roman, wenn mich die Charaktere, Ort oder Zeit interessieren. So ist zuletzt bei mir das Buch „Die Schicksalswächterin“ von Gabriele Breuer eingetroffen, das jetzt gerade im Juni 2017 von Ullstein veröffentlicht wurde.

Im letzten Sommer waren wir in Wien im Urlaub und haben uns auch sehr für die Geschichte, die historischen Gebäude und den Wiener Hof interessiert, daher spricht mit die Kurzbeschreibung dieses Buches natürlich an. Auch die Figur der Sophie Gräfin von Waldbach, die jung von einer Krankheit schwer entstellt wurde, interessiert mich.
Ich freue mich schon sehr auf die Lektüre!

Inhalt:

Österreich im Jahr 1760: Kurz vor ihrer Hochzeit wird die junge Sophie Gräfin von Waldbach von einer Krankheit schwer entstellt. Eine Nachricht ihres Onkels rettet sie vor einem abgeschiedenen Klosterleben: Sophie wird von Kaiserin Maria Theresia an den Wiener Hof gebeten, um dort zur Erzieherin ausgebildet zu werden. Doch Sophies Freude wandelt sich schnell in Entsetzen: Einige der Kinder, für die sie verantwortlich ist, wurden im Zuge der Auswanderung von lutherischen Protestanten von ihren Eltern getrennt, um bei Hofe im katholischen Glauben erzogen zu werden. Unter ihnen ist Caroline, die kleine Tochter des Stallmeisters Benno. Dieser ist seiner Tochter heimlich gefolgt und hat sich als Reitlehrer an der Wiener Hofreitschule eingeschlichen. Bald schmieden Sophie und Benno einen waghalsigen Plan.

Advertisements

Über bettysweltblog

Bücher, Katzen, Kochen, Garten, Hausbau; Rezensionen, Rezepte, Tipps
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, BuchNews abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s