Rezension: Wo mein Herz zu Hause ist von Joanne Bischof

Hier meine Bewertung zum historischen, christlichen Liebesroman „Wo mein Herz zu Hause ist“ von Joanne Bischof. Er ist im Juni beim BRUNNEN Verlag erschienen. Es handelt sich um ein Taschenbuch mit 352 Seiten. Der Originaltitel lautet „The Lady and the Lionheart“.

Ella Beckley wäre gerne Krankenschwester, sie hat sich seit vielen Jahren privat mit Fachzeitschriften und Lehrbüchern weitergebildet, aber ohne Schulabschluss kann sie keine entsprechende Anstellung finden. Zur Zeit darf sie als Haushaltshilfe in einem privaten Krankenhaus arbeiten.

Charlie Löwenherz wendet sich verzweifelt mit einem fiebernden Baby dorthin. Er ist der Löwenbändiger im gastierenden Zirkus. Der Arzt misstraut seiner Zahlungsfähigkeit und gibt den Fall in die Hände der unerfahrenen Ella. Sie ist schnell sehr berührt von diesem zärtlichen und besorgen Vater und versucht alles um zu helfen. Als der Arzt dann Mann und Kind am nächsten Tag auf die Straße setzt, folgt sie ihm in den Zirkus um ihn und Holland zu unterstützen, auch wenn das ihre Kündigung bedeutet. Dort trifft sie in Regina direkt auf eine der sehr interessanten Nebenfiguren des Buches. Man ist von der Not und Hingabe sofort sehr berührt und taucht in dies harte, arme Welt ein.

In der gemeinsamen Pflege um die kleine Holland kommen sich die beiden in den folgenden Tagen ganz langsam und zaghaft näher. Es gibt doch sehr große Unterschiede zwischen ihren Welten und Außenstehende werde in der Zirkuswelt nicht gerne geduldet. Beide Figuren haben ein großes Geheimnis zu verbergen. Wobei Charlies späte Enthüllung die gerade gewachsene Vertrautheit und zarte noch zerbrechliche Zuneigung zu zerstören droht.

Joanne Bischof hat in ihrem Buch „Wo mein Herz zu Hause ist“ die Entwicklung der Beziehung zwischen Charlie und Ella sehr feinfühlig und ausdrucksvoll beschrieben. Charlie begegnet Ella unendlich sanft, einfühlsam und entgegenkommend.

Der Epilog bildet einen sehr schönen Abschluss mit einer interessanten Erzählerin. Am Ende ist man gerührt und kann aber auch über das Erlangte schmunzeln. Eine ganz besondere Liebe mit einem außergewöhnlichen Setting.

Die Autorin beschreibt die Zirkuswelt sehr bildhaft und real. So kann man sich ein solch buntes Leben zu dieser Zeit in Virginia 1890 vorstellen. Die Geschichte beheimatet eine ganze Reihe sehr sympathischer, ungewöhnlicher Nebenfiguren, auch tierische. Der religiöse Teil wirkt nicht aufgesetzt oder besonders hervorgehoben. Er fügt sich im alltäglichen Leben der Figuren ein, besonders bei Charlie.

Das Cover und die Titelschrift passen wunderbar zum Buch. 

Fazit: Für alle Leser, die eine bemerkenswerte Liebe und ein ausgefallenes Setting suchen.

Info: Im Original hat das Buch 2016 den RomaticTimes Award in der Kategorie INSPIRATIONAL ROMANCE gewonnen. Zuvor hatte es zum Erscheinen schon eine hervorragende Kritik bekommen, die besonders lobte, dass es Joanne Bischof mit ihren Schilderungen gelungen ist, die geheimnisvolle Welt eines Zirkus der damaligen Zeit zum Leben zu erwecken. Charlie Lionheart, der junge Löwenbändiger ist nach dieser Rezi der Held der Helden schlechthin. Die Romanze zwischen Charlie und Ella soll herzergreifend schön sein. Bei soviel Lob und der Tatsache, dass so ein Schätzchen vom BRUNNEN Verlag wirklich mal übersetzt wurde, musste ich natürlich zuschlagen.

4,5 von 5 Punkten

Inhalt:

Kann die Liebe alle Grenzen überwinden?
1890, Virginia: Um seinem fiebernden Baby zu helfen, folgt Ella dem jungen Löwenbändiger Charlie heimlich mit auf das Zirkusgelände. Während sich Ella liebevoll um das mutterlose Kind kümmert, beginnen die Herzen der besorgten Krankenschwester und des geheimnisvollen Löwenbändigers füreinander zu schlagen.
Doch für die Liebenden aus zwei Welten gibt es viele Hindernisse. Als Charlie Ella auch noch sein finsteres Geheimnis eröffnet, scheint für Ella keine gemeinsame Zukunft mehr möglich …

Advertisements

Über bettysweltblog

Bücher, Katzen, Kochen, Garten, Hausbau; Rezensionen, Rezepte, Tipps
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s