Rezept: After-Work-Gurken-Ragout mit Lachs

Lecker: After-Work-Gurken-Ragout mit Lachs

Dieses After-Work-Gurken-Ragout mit Lachs von der Webseite der Zeitschrift Lecker ist ein tolles neues Rezept. Ich war zunächst etwas skeptisch, da unser letzter Versuch in die Richtung Senfgurken mir geschmacklich etwas zu stark war. Aber dieses Gericht hier ist mit Salz, Pfeffer und den Kräutern einfach natura perfekt abgeschmeckt. Wir essen es um Kohlehydrate zu sparen dann pur ohne weitere Beilage.

Nach dem Anbraten haben wir den Lachs bei 50 Grad im Ofen warm gehalten. Die zugegebene Menge Flüssigkeit haben wir auf die Hälfte reduziert. So kocht es zu einer perfekten Konsistenz ein und man spart sich den Soßenbinder. Sonst kann man das Rezept genau wie angegeben nach kochen. Statt Dill kann man je nach Geschmack auch Schnittlauch oder Petersilie nehmen. Der angegebene Meerrettich-Frischkäse ergänzt das ganze einfach super. Wir hatten etwas Sorge, der könnte zu stark sein. Von der Menge her haben wir zu 400 gr Lachsfilet zwei Salatgurken verwendet. Von uns bekommt das Rezept die volle Punktzahl und wird in unser Repertoire übernommen.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Advertisements

Über bettysweltblog

Bücher, Katzen, Kochen, Garten, Hausbau; Rezensionen, Rezepte, Tipps
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezepte abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s