Hausbau: Laminat, Waschbecken, Toilette

Gestern und heute haben wir im Haus erfolgreich Laminat verlegt. Nur zum Ende hin ist das ja immer eine ganz schöne Plackerei und Fummelei. Morgen und übermorgen geht es mit PVC Belag weiter.

Wir haben jetzt auch endlich unser großes Waschbecken bekommen und die richtige passende Toilette. Auch konnte endlich unser großer Rolladen im Wohnzimmer in Betrieb genommen werden. Bislang war er immer unten und wir konnten erst heute genießen, wie schön hell das Wohnzimmer tatsächlich geworden ist.

Die Maler werden diese Woche noch fertig. Am Montag kommen dann die Türen. Der Kundendienst erscheint auch noch mal um noch kleinere oder fehlende Restarbeiten zu erledigen. Es geht ganz schön voran. In fünf Wochen ziehen wir dann um…

        

Veröffentlicht unter Allgemein, myHome | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Kochbuch Rezension: Einfach frisch kochen von Nils Egtermeyer

Hier meine Bewertung zum Kochbuch „Einfach frisch kochen“ von Nils Egtermeyer, gerade im März 2017 neu erschienen beim Südwest Verlag.

Das Vorwort und die Einleitung spiegeln auch unsere Einstellung zum Kochen wider. Zitat: In meiner Küche sind die Produkte die Stars – weniger ist mehr.

Aber schnell habe ich natürlich beim ersten Durchblättern auch schon eine Zutat gefunden, die man so sicher außerhalb großer Städte nicht bekommt: rote Shisokresse. Und Ersatz wird leider auch nicht aufgeführt. Beim näheren Durchlesen habe ich dann aber festgestellt, dass sich das zum Glück nicht durch das ganze Buch zieht.

Immerhin habe ich genau 10 Rezepte gefunden, die mich sehr interessieren und die wir nachkochen werden. Das sind z.B. Lachspraline mit Coleslaw, Chicken Drumsticks, Spareribs mit Hoisinlack, Dorade im Pergament mit Schmorgemüse und Lammkebap mit Baba Ganousch. Dazu folgen dann später einzelne Berichte auf meinem Blog Bettys Welt (bettysweltblogPUNKTwordpressPUNKTcom).
Für ein Kochbuch finde ich persönlich 10 resultierende Anregungen schon viel, dann hat sich die Investition für mich schon gelohnt.

Die Rezepte sind gut geschrieben, gut lesbar, logisch aufgebaut, danach kann man wirklich arbeiten. Die zusätzlichen Notizen enthalten manchen guten Tipp.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist die zum Teil vertikale Schrift, aber optisch macht das natürlich als Auflockerung was her. Optisch ist das Buch überhaupt sehr freundlich und harmonisch gestaltet, nicht zu viele Bilder, aber schöne appetitliche Aufnahmen von den fertigen Speisen.

Was nicht ganz passt und damit aber auch meinen einzigen Kritikpunkt bildet ist der Satz zum Anfang: Meine Rezepte erschließen sich im Allgemeinen aus maximal vier bis fünf Grundprodukten.
Also ganz so arm an Zutaten und leicht und einfach zu kochen sind die Rezepte dann doch nicht. Im Schnitt kommen schon ca. 15 Zutaten zum Einsatz, was ich aber durchaus noch vertretbar finde. Das fällt für mich noch nicht in die Kategorie aufwändig.

Das Kochbuch „Einfach frisch kochen“ von Nils Egtermeyer regt zum Nachkochen an und bietet so manche Inspiration.

4,5 von 5 Punkten.

Inhalt:

Nils Egtermeyer zeigt in über 60 Rezepten, dass weniger oft mehr ist: Mit nur ein paar frischen Zutaten werden jeweils leckere Gerichte zubereitet, herzhaft oder süß, mit Fleisch, Fisch oder Gemüse, aus dem Ofen oder der Pfanne – für jeden das richtige, alle einfach richtig gut. Damit ist das Buch der ideale Begleiter für alle aktiven Menschen, die wenig Zeit zum Kochen haben, aber viel Geschmack erwarten. Tipps und Tricks zum Pimpen der Gerichte, zum Abspecken oder Variieren und für cleveres Kombinieren machen das Kochen noch abwechslungsreicher und lassen genug Zeit für den entspannten Genuss.

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Rezension: The Mother’s Promise von Sally Hepworth

Hier meine Bewertung zum Frauenroman „The Mother’s Promise“ (Englisch) von Sally Hepworth, erschienen im Februar 2017 bei St. Martin’s Press.

Alice Stanhope und ihre 15-jährige Tochter Zoe stehen ganz alleine in der Welt. Zoes Vater spielt keine Rolle und der Bruder von Alice ist Alkoholiker. Sonst gibt es niemanden, der ihnen in einem Notfall zur Seite stehen könnte. Die 40-jährige Alice ist beim Arzt und bekommt zunächst gar nicht wirklich mit, dass man ihr versucht schonend eine harte Diagnose beizubringen. Ihre Gedanken schweifen ständig zu ihrer Tochter Zoe ab. Sie fragt sich, ob sie wohl einen guten Tag an der Schule habeb wird. Sie versteht erst beim vierten Anlauf, was der Arzt und die Schwester ihr versuchen zu erklären. Sie hat Eierstockkrebs und muss kurzfristig operiert werden und wird später eine Chemo benötigen.

Kate ist Krankenschwester und auf die Begleitung von Krebspatienten spezialisiert. Aus ihrer Sicht sieht es bei Alice fehlender Reaktion zunächst nach einem schweren Fall von Verleugnung aus. Sie denkt Alice braucht dringend Unterstützung und Begleitung bei dem was vor ihr liegt, aber Alice wiederum kann nur an Zoe denken und dass ihre Tochter jemanden brauchen wird. Kate denkt spontan, dass sie versuchen will Alice in der Behandlung eine Art mütterliche Unterstützung zu sein.

Kate, selber Mitte dreißig, zieht als zusätzliche Unterstützung noch die Sozialarbeiterin des Krankenhauses Sonja dazu, sie ist in den Fünfzigern. Es stellt sich heraus, dass alle drei Frauen ein hartes Schicksal haben, auch wenn auf sehr unterschiedliche Weise. Kate hat gerade nach der dritten künstlichen Befruchtung wieder eine Fehlgeburt erlitten und Sonja kämpft damit, dass ihr Ehemann teilweise sexuell aggressiv ist.

Zoe leidet unter einer ausgeprägten sozialen Angststörung. Ihre Ängste verhindern auch jede Therapie, sie kann keine Tabletten nehmen und Therapiesitzungen erträgt sie auch nicht. Sie hat diese Probleme seit sie mit fünf mit der Vorschule begonnen hat.

Für Mutter und Tochter beginnt ein Kampf ums Durchkommen, ums Überleben.

Als kleiner Lichtblick erlebt man in diesem Buch, dass auch eine krebskranke mit den Tod ringende Frau noch Erlebnisse und besondere Ereignisse haben kann.

Zum letzten Viertel des Buches tritt dann eine ungeahnte heftige Verwicklung auf, die die Geschichte zusätzlich spannend macht. Wie soll das zu einem guten Ende aufgelöst werden?!

Zum Ende des Buches The Mother’s Promise von Sally Hepworth stehen einem die Tränen in den Augen. Aber das Buch hat auch die Botschaft, dass selbst aus Unsäglichem noch etwas Positives entstehen kann. Schön dass ALice im klinischen und familiären Umfeld doch so umsorgt wurde. Es ist tröstlich, dass es in dieser Geschichte so viel Bewusstsein für den Betroffenen Menschen gibt.

Für mich waren alle Figuren sehr menschlich und nachvollziehbar dargestellt. Zoe ist trotz ihrer Ängste ein starker, entschlossener und bewundernswerter Charakter. Ein wertvolles, intensives Buch der Frauenliteratur, das einen auch nach dem Ende sicher noch einige Zeit begleitet.

5 von 5 Punkten

Inhalt:

All their lives, Alice Stanhope and her daughter, Zoe, have been a family of two, living quietly in Northern California. Zoe has always struggled with crippling social anxiety and her mother has been her constant and fierce protector. With no family to speak of, and the identity of Zoe’s father shrouded in mystery, their team of two works—until it doesn’t. Until Alice gets sick and needs to fight for her life.

Desperate to find stability for Zoe, Alice reaches out to two women who are practically strangers but who are her only hope: Kate, a nurse, and Sonja, a social worker. As the four of them come together, a chain of events is set into motion and all four of them must confront their sharpest fears and secrets—secrets about abandonment, abuse, estrangement, and the deepest longing for family. Imbued with heart and humor in even the most dismal moments, The Mother’s Promise is an unforgettable novel about the unbreakable bonds between mothers and daughters and the new ways in which families are forged.

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hausbau: Abnahme Bodenplatte Garage

Heute früh hatten wir schon Abnahme der frisch gegossenen Bodenplatte für die Garage.

Der Fliesenleger ist da und macht die Arbeiten heute noch fertig. Ab morgen können wir dann wieder in alle Zimmer.

Die Maler werden morgen mit Schlafzimmer, Gästezimmer und den Bädern fertig. Dann können wir Montag mit dem Laminat im Schlafzimmer starten.

Am Samstag werden wir zu BAUHAUS fahren und noch alles benötigte Zubehör kaufen und Sockelleisten aussuchen.

ES LÄUFT, wie ich immer zu meinem Mann sage 😉

Veröffentlicht unter Allgemein, myHome | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Gewinnspiel: Glücksmädchen von Mikaela Bley

Heute gibt es auf meinem Blog das erste Gewinnspiel.

Da mir von Ullstein Taschenbuch das Buch „Glücksmädchen“ von Mikaela Bley versehentlich doppelt zur Verfügung gestellt wurde, darf ich ein Exemplar verlosen. Das Buch ist neu und ungelesen.

DAS MÜSST IHR TUN:
Bitte kommentiert diesen Beitrag und klickt auf Facebook auf meiner Seite @Bettys Welt auf gefällt mir bzw. auf meinem Blog, Twitter oder Pinterest auf Folgen. Teilen erwünscht, aber kein Muss.

DAUER:
Ab jetzt bis 16.03.2017 um 20 Uhr.

Facebook oder die anderen Dienste haben nichts mit diesem Gewinnspiel zu tun. Teilnahme nur volljährig (oder mit Einverständnis der Eltern) und mit
Wohnsitz in D. Die Losfee wählt den Gewinner aus allen Teilnehmern, die den Anforderungen entsprechen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinner wird in einem separaten Kommentar und Post bekanntgegeben.

Ich wünsche allen viel Glück! Danke an den @Ullstein Verlag!

Hier meine Rezi zum Buch „Glücksmädchen“: Rezension zum Buch Glücksmädchen

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Rezension: Cleverer als No Carb: Die Carb-100-Formel von Marion Grillparzer

20170214_143335

Hier meine Bewertung zum Diätbuch „Cleverer als No Carb: Die Carb-100-Formel“ von Marion Grillparzer, im Februar 2017 bei Heyne erschienen.

Insgesamt ist das Buch schon fast spannend geschrieben bzw. aufgebaut, man kann den Ausführungen gut folgen. Es ist sehr umfassend, informativ und enthält immer noch neue Details.

Interessant ist die Idee des Vitalwassers, skeptisch bin ich dagegen beim Öl-Ziehen, zumal ich Sesamöl auch nicht besonders mag. Aber das Buch von Marion Grillparzer enthält auch noch viele andere interessante Punkte und Anregungen. Für mich sind Kakao-Nibs, Kelp-Nudeln, Kefir und Hanfnüsse Produkte, die ich noch testen und ggf. in meine Ernährung einbauen kann.

Die empfohlene vierwöchige Umstellung habe ich nicht gemacht, da wir uns ohnehin schon wenn möglich Low Carb ernähren. Trotzdem habe ich in diesem Buch noch interessante Anregungen gefunden. Da es mein erstes Buch von Marion Grillparzer ist, enthält es noch einiges Neues für mich.

Schöner als bei vielen Low Carb Büchern finde ich, dass auch bestimmtes Obst erlaubt ist, denn darauf möchte ich nicht verzichten! Auch Kichererbsen, Möhren und Birkenzucker sind erlaubt.

Das Buch „Cleverer als No Carb“ enthält viele gute Tipps zu kleinen Speisen und Snacks, falls sich doch mal der Hunger zwischendurch anschleichen sollte. Mir persönlich kamen dabei die Hauptmahlzeiten etwas zu kurz, da muss man vielleicht noch auf andere Bücher ausweichen. Da waren bekannt und empfehlenswert nur die Blumenkohlpizza und Blumenkohlreis, -couscous als Beilage.

Das Buch ist sehr positiv geschrieben und macht so Mut, eine Umstellung zu wagen.

4,5 von 5 Punkten

Inhalt:

Intelligent, einfach, gesund und mit Genuss der Kohlenhydrat-Falle entkommen, die Darmflora auf schlank programmieren und das Gehirn auf »zufrieden« polen: mit Carb 100. So funktioniert’s: Wir essen weniger Kohlenhydrate – und von den richtigen. Natur-Carbs statt Industrie- Carbs. Damit der Körper kriegt, was er braucht, der Geschmack nicht zu kurz kommt und die Seele auch nicht. Mit dem All-you-can-eat-Pudding, dem Eiweißbrot, dem Carb- 100-Smoothie, dem Pasta-Joker und vielen weiteren Rezepten. Bunt und fröhlich illustriert – locker, leicht und motivierend!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hausbau: Garten, Außenanlage, Maler, Fliesenleger, Grenzstein

Inzwischen hat unser Tiefbauer auch das Grundstück ungefähr final nivelliert, jetzt kann man schon richtig erkennen, was es mal werden soll. Ich freue mich schon sehr auf den Garten und meine kleinen Maulwurfgrabschaufelchen fingen schon gleich an zu jucken 😉

Der Vermesser hat unseren vermissten Grenzstein neu eingemessen und eine Hülse gesetzt. Wir haben die Markierung jetzt mit einem Eisenstab und einem Rohrabschnitt gesichert und damit dann unsere Bodenplatte für die Garage eingemessen. Das Monatgeteam für die Bodenplatte will morgen Mittag anrücken, dann müssen wir auch vor Ort sein.

Gestern war ich am Haus und habe den Maler rein gelassen. Der Fliesenleger muss heute abschließend noch verfugen. Gestern Nachmittag hatten wir dann Vorabnahme mit unserem Bauleiter. Das hat 2 Stunden gedauert und wir haben gedacht, er wird gar nicht mehr fertig. Zum Glück haben wir aber keine großen Diskussionspunkte mehr offen, aber es gibt halt noch jede Menge Kleinkram, der noch nach gehalten werden muss. Zur Zeit kutschern wir sehr oft zur Baustelle, so extrem hatte ich das nicht mehr in Erinnerung.

Am Wochenende haben wir dann auch erstmals grob sauber gemacht. Fenster sollen wir jetzt auch mal putzen, machen wir nächste Woche, da haben wir Urlaub. Dann wollen wir auch schon Laminat verlegen. Das geht jetzt alles ganz schön Schlag auf Schlag. In der letzten Märzwoche soll dann schon finale Abnahme sein.

    

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Rezension: Und jetzt lass uns tanzen von Karine Lambert

Hier meine Bewertung zu „Und jetzt lass uns tanzen“ von Karine Lambert gerade neu erschienen bei DIANA.

Sie haben beide im Alter ihren langjährigen Ehepartner verloren, aber sonst sind die Situationen von Marguerite und Marcel doch sehr unterschiedlich.

Die 78-jährige Marguerite hatte eine ruhige sehr geregelte Ehe, keine große Liebe, aber Gewohnheit und Arbeit, die die Tage füllte. Ihr Mann wurde damals von ihrem Vater ausgesucht und sie hat sich in ihre vorgezeichnete Zukunft geschickt. Sie war Begleiterin und Dekoration für ihren Mann. Doch jetzt fühlt sie sich einsam, verlassen und ängstlich. Sie denkt, dass sie viel im Leben verpasst hat und es jetzt zu spät ist. Von der modernen Welt ist sie überfordert und weiß nicht wie sie ihre Tage füllen soll oder die Veränderungen annehmen kann.

Marcel, 73 Jahre alt, dagegen hatte in seiner Jungendliebe Nora die eine große Liebe des Lebens gefunden. Ihr Leben war voller Zuneigung, Zärtlichkeit, Auseinandersetzungen und Erlebnissen. Doch dann kam sie mitten in ihren Plänen für das zukünftige Leben durch einen Unfall zu Tode. Marcel ist am Boden zerstört und wünscht sich, die Welt würde innehalten. Er kann sich nicht wieder in das alltägliche Leben einpassen.

Wer selber schon etwas älter ist und einen langjährigen Lebenspartner hat, kann sich in die Gefühlswelt der beiden sehr gut einfinden. Das Buch macht nachdenklich und berührt.

Marguerite folgt dann der Empfehlung ihres Hausarztes, eine Kur zu machen, auch wenn ihr Sohn dagegen ist. Marcel dagegen hat Gesundheitsanwendungen von seiner Tochter geschenkt bekommen um ihn aufzurütteln.

So treffen die beiden sich zufällig in Baguères-de-Bigorre. Marguerite wird übermütig und Marcel hat Lust auf Neues. Sie fühlen sich endlich wieder lebendig. Doch der Weg der beiden ist nicht einfach. Soll man sich dem Alter ergeben oder die letzten Wochen und Monate genießen und noch mal richtig leben?!
Kann man sich in dem Alter nach so langen Ehejahrzehnten noch mal neu einlassen? Gibt es wirklich noch mal eine Chance auf Lachen und Licht im Leben?

Marguerites Sohn Frédéric ist ein unsympathischer verständnisloser Mensch, der seine alternde Mutter am liebsten konservieren möchte. Er will sie klein halten und kann dabei auch sehr verletzend werden. Stellenweise tut es dem Leser in der Seele weh, dabei ist er fest überzeugt nur das richtige zu tun.

„Und jetzt lass uns tanzen“ von Karine Lambert ist ein tiefsinniges Buch über Alter, Trauer, Liebe und die Sorgen der Kinder. Kann man dem Alter die Stirn bieten?

Das Buch findet ein sehr passendes Ende, das einen nachdenklich aber nicht ohne Mut zurück lässt. Auch ich möchte dem Alter lieber trotzen, das Leben bis zum Ende auskosten.

Ein berührendes Büchlein. Nachdenklich aber nicht ohne Humor und Hoffnung.

Der Schreibstil ist stellenweise fast schon poetisch. Das Buchcover ist sehr passend gestaltet.

5 von 5 Punkten

Inhalt:

Beinahe wären sie einander nie begegnet: Marcel, der den Sternenhimmel liebt, und Marguerite, die nur dem Tag Schönheit abgewinnen kann. Er, für den nur die Freiheit zählt, und sie, die ausnahmslos allen Regeln folgt. Doch dann verlieren beide ihre langjährigen Ehepartner. An diesem Wendepunkt in ihrem Leben treffen Marguerite und Marcel aufeinander und stellen überrascht fest, dass sie über die gleichen Dinge lachen. Wagen sie es auch, noch einmal zu lieben?

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Rückblick: Februar 2017

51kh4dvsql-_sx312_bo1204203200_

Hier nun mein Rückblick auf den Februar 2017. Besonders gefallen hat mir der Thriller „Grausames Erbe“ von LS Hawker. Ein absolutes Highlight! Petty ist eine außergewöhnliche und starke Heldin, die sich zu wehren weiß.
Flops gab es zum Glück keine, aber am wenigsten hat mir „Mein Herz und deine Krone“ gefallen, von diesem Buch hatte ich mehr erwartet.

Die Besucherzahlen auf meinem Blog sind weiter gut geblieben. Ich finde es immer spannend, die Statistiken zu beobachten und zu sehen, welche Posts besonders gut laufen. Im Februar ist interessanterweise mein Post „Neuzugang: Die Bücherei am Ende der Welt von Felicity H. McCoy“ besonders gut geklickt worden. Seit gestern habe ich nun auch die Kritik dazu online, diesbezüglich hat sich besuchertechnisch aber noch nicht so viel getan… Dafür wurde die Rezension beim Büchertreff viermal geliked. Bei den Rezensionen hatte „Glücksmädchen“ von Mikaela Bley die Nase vorne.

Sehr gut angenommen wurden auch meine Posts Rezept: Low Carb Schoko Chunk Kekse und zum Hausbau Spachtelarbeiten und Fliesen

Mir macht das Bloggen einfach weiterhin viel Spaß!

Wie ist Euer Februar so gelaufen?

Die Bücherei am Ende der Welt von Felicity H. McCoy

Rezension: Die Bücherei am Ende der Welt von Felicity H. McCoy

Grausames Erbe von LS Hawker

Thriller Rezension: Grausames Erbe von LS Hawker

Glücksmädchen von Mikaela Bley

Rezension: Glücksmädchen von Mikaela Bley

Schlaflos in Manhattan von Sarah Morgan

Rezension: Schlaflos in Manhattan von Sarah Morgan

Her Every Fear von Peter Swanson

Thriller Rezension: Her Every Fear von Peter Swanson

Mein Herz und deine Krone von Heather Cocks

Liebesroman Rezension: Mein Herz und deine Krone von Heather Cocks

Ein Grab in den Wellen von Mark Douglas-Home

Krimi Rezension: Sea Detective: Ein Grab in den Wellen von Mark Douglas-Home

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Beauty Rezension: Benecos Duschgel Aprikose und Holunder

51fymvr5ml-_sl1080_

Hier meine Bewertung zum Benecos Duschgel Aprikose und Holunder.

Da ich von der Benecos Body Lotion Aprikose und Holunderblüte so begeistert war, habe ich mir auch das entsprechende Duschgel geordert, speziell weil ich mich auf den schönen fruchtigen Duft beim Duschen gefreut hatte.

Rezension: Benecos Body Lotion Aprikose & Holunderblüte

Allerdings wurde ich herbe enttäuscht. Der Geruch ist völlig anders und zudem auch noch künstlich und chemisch. Ich kann keinerlei Zusammenhang zu Aprikose oder Holunder herstellen. Das Duschgel ist auch nicht farblos, sondern hat auch noch eine künstliche harzähnliche Farbe.
Dosieren, schäumen und verteilen lässt es sich gut, aber das konnte mich dann auch nicht mehr trösten.

1 von 5 Punkten.

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

März 2017: Neuerscheinungen Kochbücher

6196v6uqp5l-_sx402_bo1204203200_

Seit zwei Monaten habe ich meinen Fokus auch auf Kochbücher und Diätbücher erweitert, da mich diese natürlich besonders reizen, kein Wunder wenn man fast jeden Tag kocht und auch mit dem Gewicht kämpft. Ich wußte allerdings noch gar nicht, dass es da jeden Monat auch so viele Neuerscheinungen gibt. Hier eine Auswahl. Besonders gereizt haben mich persönlich die „Männergrillschule“, „Das große Eat-Clean Kochbuch“ und „Comfort Food: Gute-Laune-Küche aus New York“. Ich bin gespannt!

Einfach frisch kochen: 60 Rezepte für puren Genuss von Nils Egtermeyer

Nils Egtermeyer zeigt in über 60 Rezepten, dass weniger oft mehr ist: Mit nur ein paar frischen Zutaten werden jeweils leckere Gerichte zubereitet, herzhaft oder süß, mit Fleisch, Fisch oder Gemüse, aus dem Ofen oder der Pfanne – für jeden das richtige, alle einfach richtig gut. Damit ist das Buch der ideale Begleiter für alle aktiven Menschen, die wenig Zeit zum Kochen haben, aber viel Geschmack erwarten. Tipps und Tricks zum Pimpen der Gerichte, zum Abspecken oder Variieren und für cleveres Kombinieren machen das Kochen noch abwechslungsreicher und lassen genug Zeit für den entspannten Genuss.

Männergrillschule von Thomas Krause

Ein Mann, ein Grill
Hier grillt Mann in geselliger Runde: Mit einfach-raffinierten Rezepten und alltäglichen Zutaten wird ohne Schnickschnack, aber dafür mit besten Zutaten und Kochwissen gegrillt. Die Anleitungen sind kurz und prägnant, die Tricks wirklich hilfreich, die Rezepte für Puristen oder Grillhedonisten – weg mit der Bohrmaschine, her mit der Grillgabel!

Noch mehr Essen ohne Kohlenhydrate: 60 neue köstliche Low-Carb-Rezepte – Auch vegan und vegetarisch –
von Alexander Grimme

Alexander Grimme zeigt, dass kohlenhydratarmes Kochen spielend leicht sein kann. So gelingt die Ernährungsumstellung mühelos und mit viel Genuss.

Das große Eat-Clean Kochbuch: Die Eat Clean Diät. Das Original. von Tosca Reno

Das Kochbuch zu Tosca Renos Erfolgsdiät mit mehr als 150 Gerichten, die frisch und natürlich sind, schmecken und wirklich satt machen – und das ganze sechs Mal am Tag! Beinahe nebenbei kommt man Pfund für Pfund und Bissen für Bissen seinem Traumkörper näher – das Fett schmilzt, die Figur wird straffer, man ist gesünder und voller Energie.

Slow Carb: Slow Carb für Einsteiger. Schnell schlank ohne Hunger. Die Diät für ein schlankes Leben ohne Verzicht. von Rebecca Schilling

Diäten sind nicht Ihr Ding? Dennoch möchten Sie gerne ein paar Pfunde loswerden? Ohne zu hungern und ohne auf Nudeln, Muffins & Co. verzichten zu müssen? Dann sollten Sie auf Slow Carbs setzen: langsame Kohlenhydrate, auch als Ballaststoffe bekannt. Wie die Ernährungsumstellung funktioniert, die Sie dauerhaft schlank hält, erfahren Sie in unserem Slow-Carb-Kochbuch. Mit kalorienarmen, aber leckeren Slow-Carb-Rezepten, die lange satt machen.

Das Steiner Prinzip – Dein 12-Wochen-Plan von Inge Steiner

In diesem 12 Wochen-Programm zeigen Inge und Matthias Steiner Übungen mit dem eigenen Körpergewicht. Pro Woche gibt es 3 Trainingseinheiten à 20 Minuten für Einsteiger oder Menschen die übergewichtig sind, für Menschen, die bereits Sport gemacht haben, und für Geübte. Im zweiten Teil werden zunächst „gute“ und „schlechte“ Lebensmittel vorgestellt. Der Rezeptteil bietet einfache Gerichte mit max. 30 Minuten Zubereitungsdauer.

Comfort Food: Gute-Laune-Küche aus New York von Russel Norman

Es gibt diese besonderen Gerichte, die von innen Kraft spenden: Sie sind unglaublich lecker, wecken schöne Erinnerungen und machen einfach glücklich! Für die köstlichen Rezepte aus diesem Kochbuch sollte man gar nicht erst warten, bis es draußen kalt und ungemütlich wird oder stressige Zeiten aufziehen. Die Gerichte von Russel Norman bieten für jede Gelegenheit und Saison genau das Richtige für Liebhaber geschmacksintensiver, zutatenbewusster und unkomplizierter Küche. Und nebenbei stimuliert dieses Buch die Reiselust, denn die Rundgänge durch unterschiedliche Viertel New Yorks wie Meatpacking District, Little Italy, Chinatown und Williamsburg sind mit fantastischen Fotostrecken bebildert. Kulinarisch wird hier alles geboten, was das Herz begehrt: von köstlichen Snacks wie original amerikanischen Burgern und in Buttermilch gebratenen Chickenwings, frischem Fingerfood und knackigen Salaten bis hin zu beschwipsten Sünden und einzigartigen Cocktails bleiben keine Wünsche offen. Kurzum, mit diesen Rezepten der New Yorker Food-Szene werden Zwischenmahlzeiten zum Erlebnis und der kleine Imbiss zum großen Vergnügen.

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Hausbau: Außenputz, Fliesen, Grenzstein, Maler, Entwässerung

20170227_151257

Bei uns ist zur Zeit ganz schön was los auf der Baustelle und wir verkaufen ja gerade zeitgleich auch noch das alte Haus und Umzugskartons müssen auch schon gepackt werden…
Ich fühle mich gerade wie ein Jongleur, der versucht alle Bälle gleichzeitig in der Luft zu halten…

Unser hellgrauer Außenputz ist mittlerweile dran und wir sind mit der Optik zufrieden.

Gestern früh hat unser Fliesenleger im Wohnzimmer begonnen und es war noch ein Elektriker da, weil der große Rolladen noch nicht funktioniert, aber er konnte das Problem auch nicht beheben.

Parallel stellt der Tiefbauer noch die Entwässerung fertig. Zwei der vier Dachrinnen waren gestern schon angeschlossen. Auch ein wichtiger Schritt!

Nun hat sich heute heraus gestellt, dass ein Grenzstein fehlt und wir versuchen zur Zeit zu kären, wie wir das regeln können, da Mittwoch nächster Woche die Bodenplatte für die Garage gegossen werden soll und wir ihn für die Einmessung benötigen.

Nächsten Montag startet dann schon unser Maler mit VOLVOX Lehmputz und -farbe.

Die Innentüren warten jetzt nur noch auf unseren Abruf und sollen ab 20.3. eingebaut werden.

20170227_151612

Veröffentlicht unter Allgemein, myHome | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

März 2017: Science Fiction Neuerscheinungen

51objxcq69l-_sx331_bo1204203200_

Hier eine kleine Auswahl der Science Fiction Neuerscheinungen im März 2017. Der neue Star Trek ist ein Muss für uns, mein Mann will auch die Reihe von Dirk van den Boom weiter verfolgen, ihm hat der erste Teil „Prinzipat“ sehr gut gefallen und das Buch „Dunkler Orbit“ von Al Robertson klingt auch sehr gut!

Star Trek – The Next Generation 12: Jagd von John Jackson Miller

Abtrünnige Raumschiffe der Föderation lassen Chaos und Zerstörung über den Alpha-Quadranten hereinbrechen. Captain Jean-Luc Picard und die Besatzung der U.S.S. Enterprise sind schockiert, als sie erfahren, dass niemand Geringeres, als Picards ehemaliger Schützling und Freund – Admiral William T. Riker – dahintersteckt. Dieser befindet sich im Rahmen eines Sonderauftrags an Bord der U.S.S. Aventine. Das Schiff ist um einiges schneller als die Enterprise … und Riker kann gegenüber seinem ehemaligen Mentor nicht zurückstecken. Es ist eine Schlacht taktischer Genies und ein Rennen gegen die Zeit, während Picard verzweifelt nach Antworten sucht, bevor die Großmächte des Quadranten mit aller Gewalt zum Gegenschlag gegen die Föderation ausholen …

Die Welten der Skiir 2: Protektorat von Dirk van den Boom

Die endgültige Aufnahme der Menschheit in das Imperium der Skiir steht unter keinem guten Stern. Kaum haben die Menschen gezwungenermaßen ihren Platz in der neuen galaktischen Gemeinschaft eingenommen, überzieht eine geheimnisvolle Entität, nur „Zerstörer“ genannt, das Reich mit Tod und Vernichtung. Zunehmend zerstritten und am Rande eines Bürgerkrieges richtet sich die Aufmerksamkeit des Reiches auf die Erde, die eine wichtige Rolle in der Abwehr der Bedrohung einzunehmen scheint. Doch die inneren Widersprüche drohen das galaktische Reich zu lähmen …

Feuer der Leere von Robert Corvus

Zwischen den Sternen tobt ein Krieg um tote Welten. Die letzten Menschen fliehen auf Großraumschiffen durch die Galaxis, gejagt von einem erbarmungslosen Feind. Um Nahrungsmittel aufzunehmen, muss die Flotte auf Cochada zwischenlanden, einem Planeten, der überraschende Ähnlichkeit zur Erde aufweist. Doch was bedeutet dieser Kontakt für die Bewohner des Planeten – ihren Untergang oder eine Blüte ihrer Zivilisation? Und während die Menschen um ihre Existenzsicherung kämpfen, ereignet sich auf der SQUID, dem einzigen außerirdischen Raumschiff der menschlichen Flotte, Unglaubliches. Denn die SQUID ist eine riesige Lebensform und Ugrôn, ein Besatzungsmitglied und Priester des Void, lauscht auf den Gesang des Schiffes in seinem Fleisch. Er betritt einen Pfad, den niemals zuvor ein Mensch beschritten hat.



Dunkler Orbit von Al Robertson

Die Menschen leben inzwischen auf einer Raumstation im Erdorbit – regiert vom Pantheon, göttergleichen künstlichen Intelligenzen. Kriegsveteran Jack Forster ist gerade erst auf die Raumstation zurückgekehrt, als er wegen Hochverrats angeklagt wird. Dann verschwinden auch noch zwei von Jacks Freunden spurlos, und er selbst findet sich inmitten einer gewaltigen Verschwörung wieder, die die Zukunft der Menschheit bedroht. Doch zum Glück ist er nicht allein, denn sein eigenwilliger Kompagnon Hugo Fist, eine skrupellose K. I., steht ihm zur Seite …

Armada: Nur du kannst die Erde retten von Ernest Cline

Zack Lightman ist ein Träumer und Geek. Seine Freizeit verbringt er am liebsten vor dem Computer, und richtig gut ist er nur in ›Armada‹, einem Virtual-Reality-Shooter, in dem eine außerirdische Spezies versucht, die Erde zu erobern. Damit ähnelt sein Leben zahlreicher anderer Gamer. Bis eines Tages ein echtes Alien-Raumschiff über seiner Heimatstadt auftaucht – und aus dem Computerspiel bitterer Ernst wird. Denn als sich die ersten Wellen außerirdischer Raumschiffe ankündigen, sind es allein die Gamer, die ihnen im Drohnenkampf gewachsen sind. Die besten unter ihnen werden von der Earth Defense Alliance angeworben und ausgebildet. Von einer geheimen Operationsbasis auf dem Mond aus führen Zack und seine Freunde einen Krieg, in dem es um das Schicksal der Erde geht.

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

März 2017: Neuerscheinungen Liebesromane

51cscfmjil-_sx303_bo1204203200_

Hier eine Auswahl der Liebesroman Neuerscheinungen für den Monat März 2017. Die zahlreichen Serienfortsetzungen lasse ich mal außen vor und konzentriere mich auf Einzelbände.

Mir persönlich sind besonders die beiden Bücher „Sommer in Edenbrooke“ von Julianne Donaldson und „Und jetzt lass uns tanzen“ von Karine Lambert ins Auge gesprungen.
Habt ihr Euch schon ein Buch für März vorgemerkt?

Sommer in Edenbrooke von Julianne Donaldson

Marianne Daventry würde alles dafür geben, der Langweile in Bath zu entkommen, wo ein lästiger Verehrer immer wieder versucht, sie für sich zu gewinnen. Deswegen zögert sie nicht, als sie eines Tages eine Einladung von ihrer Zwillingsschwester Cecily erhält, sie auf dem großen Landsitz Edenbrooke zu besuchen. Marianne hofft, dort in aller Ruhe entspannen und die schöne Landschaft erkunden zu können, während ihre Schwester damit beschäftigt ist, den attraktiven Erben von Edenbrooke zu umwerben – doch spätestens, als sie dem sehr unfreundlichen, aber sehr gut aussehenden Sir Philip in die Arme läuft, wird Marianne allmählich klar, dass man manche Dinge einfach nicht planen kann. Denn der geheimnisvolle Mann wird nicht nur ihr Herz in Aufruhr versetzen, sondern auch ihr ganzes Leben durcheinanderwirbeln …

Und jetzt lass uns tanzen von Karine Lambert

Beinahe wären sie einander nie begegnet: Marcel, der den Sternenhimmel liebt, und Marguerite, die nur dem Tag Schönheit abgewinnen kann. Er, für den nur die Freiheit zählt, und sie, die ausnahmslos allen Regeln folgt. Doch dann verlieren beide ihre langjährigen Ehepartner. An diesem Wendepunkt in ihrem Leben treffen Marguerite und Marcel aufeinander und stellen überrascht fest, dass sie über die gleichen Dinge lachen. Wagen sie es auch, noch einmal zu lieben?

Esperanzas Weg von Ruth Axtell

Maine 1892: Esperanza Estrada träumt davon, mehr aus ihrem Leben zu machen. Seit Jahren sehnt sie sich nach höherer Bildung und schwärmt für den Erben des örtlichen Sägewerks. Doch die Einwanderertochter ist auf der falschen Seite der Stadt aufgewachsen. Früh musste sie die Schule verlassen, um sich um ihre zehn jüngeren Geschwister zu kümmern, und so arbeitet sie nun in einer Konservenfabrik.
Als sie die Gelegenheit erhält, als Haushaltshilfe bei den wohlhabenden Stocktons anzufangen, ist Espy überglücklich. Denn Mr Stockton ist Professor an der örtlichen Schulakademie und sie darf sich nicht nur seine Bücher ausleihen, sondern er gibt ihr sogar Privatunterricht. Mit einem Mal scheint ihr Ziel zum Greifen nah – zumal der Mann ihrer Träume endlich Notiz von ihr nimmt. Doch dann macht ein böses Gerücht die Runde …

Apfelstrudelküsse von Caroline Lenz

Mit 35 ist Katharina immer noch Assistenzärztin. Als Alleinerziehende geht es halt nicht ganz so schnell wie bei den jüngeren Kollegen. Doch eigentlich hat Katharina von Hamburg eh die Nase voll. Sie will in die Berge und nimmt kurzerhand eine Stelle am Chiemsee an. Herrliche Landschaft, bessere Arbeitszeiten und wieder mehr Zeit für Tochter Nina. Aber auch im schönen Bayern ist nicht immer eitel Sonnenschein. Zum Glück ist da noch Kollege Felix, ein wahrer Fels in der Brandung im Chaos aus Klinikalltag, intriganten Kollegen und einer pubertierenden Tochter. Katharina merkt, dass eine einzige Veränderung im Leben manchmal nicht genug ist.

Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen von Abbi Waxman

Wer hat schon Lust, einen Gemüsegarten umzugraben? Lilian jedenfalls nicht. Sie hat mit ihrem Job, den beiden kleinen Töchtern und dem Kummer um ihren verstorbenen Mann genug zu tun. Danach fragt ihre Chefin jedoch nicht und meldet sie beim Gärtnerkurs eines wichtigen Kunden an. Der ist gar nicht mal so unsympathisch. Und Lilian ist verblüfft, was sie da auf dem Acker alles ausgräbt: Würmer, Lebensfreude, Baumwurzeln, Plastikfeen, Unkraut, Freunde, Radieschen, einen ziemlich großartigen Mann, und den Mut, sich neu zu verlieben …

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Rezension: Die Bücherei am Ende der Welt von Felicity H. McCoy

51c0qhhif1l-_sx327_bo1204203200_

Hier meine Bewertung zum Buch „Die Bücherei am Ende der Welt“ von Felicity H. McCoy, im Februar bei Rowolth erschienen.

Als Hanna vor 5 Jahren entdeckte, dass ihr Mann sie mit einer gemeinsamen Freundin betrogen hat und das wohl nicht zum ersten Mal, hat sie kurzentschlossen ihre Koffer und ihre Teenager-Tochter Jazz gepackt und ist von London zu ihrer Mutter Mary Casey nach Irland geflüchtet. Seitdem lebt sie dort im Gästezimmer und sehnt sich, seit ihre Tochter nun als Stewardess inzwischen aus dem Haus ist, immer mehr nach Freiheit und Alleinsein.
In ihrem Stolz hat sie damals jeglichen finanziellen Ausgleich zur Scheidung abgelehnt und steht relativ mittellos da. Sie arbeitet als Bibliothekarin auf der Halbinsel Finfarran und fährt zweimal die Woche den Überlandbus der Bibliothek durch das Hinterland. Mit ihrer Mutter verträgt sie sich nicht besonders, diese wirft ihr immer wieder die gescheiterte Ehe vor und kann dabei ganz schön gemein und ausfallend werden. Sie findet ihre Tochter war vertrauensselig und leichtgläubig und hat sich ausnutzen lassen. Sie empfindet Hanna heute als sorgenvoll, misstrauisch und verkrampft.

Doch Hanna hat schon in ihrer Jugend von ihrer Großtante Maggie ein altes winziges baufälliges Haus auf den Klippen am Meer geerbt und plötzlich sieht sie dieses als mögliches zukünftiges Heim und Start für ihre Unabhängigkeit. Kurz entschlossen nimmt sie einen Kredit auf und sucht nach einem Bauunternehmer für die Renovierung und den Umbau. Wenig später hat sie dann einen ersten heftigen Zusammenstoß mit dem sehr speziellen Fury O`Shea. Aber sie muss sich zusammenreißen, denn trotz seines Dickschädels ist er von der Kompetenz her wohl weit und breit unübertroffen.

Auch Brian Morton, ihren städtischen Planer auf dem Rathaus, erwischt sie zunächst auf dem falschen Fuß. Bei Ihren ersten Begegnungen hat sie einfach kein gutes Händchen.

Hannah ist keine einfache Figur, die anderen Einwohner und Besucher der Bibliothek halten sie für mürrisch und kühl. Sie mag es z.B. nicht wenn sich die jungen Mütter in der Bibliothek zum Plausch treffen. Aber als sie dann Machenschaften in der Bezirksregierung aufdeckt wird sie aktiv und setzt sich für die Bewohner ein. Gegen Ende kommt es zu einer doch dann ganz anderen Lösung für die Einwohner und Hannah findet mit ihrem renovierten Häuschen und ersten zarten Banden neue Möglichkeiten für ihre Zukunft auf der Halbinsel mit ihren besonderen Einwohnern.

Anders als in vielen anderen Romanen kann man auch nach dem ersten Drittel noch nicht absehen, was die Zukunft für Hannah bereit hält und wer vielleicht ihr neuer Lebenspartner werden soll. Mit ihren 51 Jahren gibt es mit Hannah endlich mal eine Hauptfigur in meiner Altersklasse!
Man fühlt sich in das ländliche Irland versetzt und das Buch enthält zahlreiche sympatsiche Nebenfiguren, mit sehr realen Sorgen und Nöten, die so ein abgelegenes Leben mit sich bringt.

Ein Irlandroman mit einer zarten Liebesgeschichte im letzten Drittel. Ich hätte mir von dem Buch „Die Bücherei am Ende der Welt“ von Felicity H. McCoy gegen Ende noch etwas mehr Zweisamkeit und Spannung gewünscht.

4 von 5 Punkten

Inhalt:

Hannas Traum: ein eigenes Cottage auf den Klippen. Hannas Realität: das Gästezimmer ihrer Mutter. Seit sie nach ihrer Scheidung ins heimatliche Irland zurückgekommen ist, läuft es mehr schlecht als recht für Hanna. Sie leitet die örtliche Leihbücherei und fährt jede Woche mit dem Bücherbus über die Dörfer. Und als «Zurückgekehrte» wird sie mit leichtem Argwohn betrachtet. Dann findet Hanna ihr Cottage tatsächlich. Leider ist es aber extrem baufällig, umgeben von Gestrüpp und Schutt. Jetzt bräuchte sie dringend Hilfe – aber dafür muss sie über ihren Schatten springen …

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

März 2017: Krimi und Thriller Neuerscheinungen

51-d6zgrual-_sx290_bo1204203200_

Hier eine Auswahl der Krimi und Thriller Neuerscheinungen für den Monat März 2017. Die zahlreichen Serienfortsetzungen lasse ich mal außen vor und konzentriere mich auf Einzelbände.
Zu „The Couple Next Door“ von Shari Lapena darf ich bei der Lesejury an einer Leserunde teilnehmen. Habt ihr Euch schon ein Buch für März vorgemerkt?

The Couple Next Door von Shari Lapena

Deine Nachbarin möchte nicht, dass du dein Baby zur Dinnerparty mitbringst. Dein Ehemann sagt, das sei schon in Ordnung. Ihr wohnt ja gleich nebenan. Außerdem habt ihr ein Babyfon und könnt abwechselnd nach der Kleinen sehen. Deine Tochter schläft, als du das letzte Mal nach ihr siehst. Doch jetzt herrscht Totenstille im Haus. Du rennst ins Kinderzimmer – und dein schlimmster Alptraum wird wahr: Die Wiege ist leer. Es bleibt nur eins: die Polizei zu rufen – doch wer weiß, was sie finden wird …

Das alte Böse von Nicholas Searle

Roy und Betty haben sich über ein Datingportal im Internet kennengelernt – recht ungewöhnlich für zwei Menschen über 80. Die beiden verstehen sich, bald ist Roy in Bettys schönem Haus auf dem Lande eingezogen. Aber irgendetwas – ahnt der Leser – führt er im Schilde. Denn Roy ist ein Krimineller, ist es sein ganzes Leben lang gewesen. Er hat mit siebzig gutgläubige Anleger betrogen, mit fünfzig im Rotlichtbezirk von Soho schmutzige Geschäfte betrieben, als junger Mann noch Schlimmeres getan – und auch der Greis folgt noch dem Trieb, anderen Menschen Böses anzutun. Wer ist dieser Roy? Sicher nicht der, der zu sein er vorgibt. Die Spur seiner Taten führt bis in die Kriegszeit. Nach Deutschland.
Und die liebenswerte Betty ahnt nicht, dass jemand sie um ihr Vermögen bringen will. Dass sie in ein Gespinst aus Lügen eingewickelt wird von einem Mann, der eigentlich schon an der Schwelle des Todes steht – Ahnt sie es wirklich nicht?



Seelendunkel von Rebecca Drake

Jill Lassiter ist mit ihrer Tochter Sophia auf dem Spielplatz. Es ist ein heißer Sommernachmittag, Jill ist kurz abgelenkt – und die Dreijährige ist wie vom Erdboden verschluckt. Panik. 40 Minuten lang. Dann ist Sophia plötzlich wieder da. Doch die Szene auf dem Spielplatz war nur die Generalprobe des perfiden Racheplans einer Frau, die nichts mehr zu verlieren hat, weil ihr das Wertvollste in ihrem Leben bereits genommen wurde: ihre Tochter. Nun gibt es für sie nur noch ein Ziel: Die Schuldigen sollen leiden, wie sie gelitten hat. Und als Sophia das nächste Mal verschwindet, taucht sie nicht wieder auf …



Das Gift der Seele von Michelle Frances

Laura hat alles: Erfolg als Fernsehproduzentin, einen reichen Ehemann und einen perfekten Sohn, Daniel. Doch dann lernt Daniel die junge Maklerin Cherry kennen. Cherry ist von Daniels Familie fasziniert und will all das haben, was Laura hat. Diese gibt sich Mühe, Cherry zu mögen. Schon bald empfindet sie die junge Frau jedoch als Eindringling und hat das Gefühl, Cherry manipuliere sie, manipuliere ihre ganze Familie. Schließlich hat Laura nur noch ein Ziel: Sie will, dass Cherry aus ihrem Leben verschwindet – koste es, was es wolle. Aber Cherry lässt sich nicht so einfach vertreiben …



Du sollst nicht begehren von Laurie Stevens

Blutend und ohne Kleidung wird die wunderschöne Tara Samuels auf einer Straße außerhalb von Los Angeles aufgefunden. Um Haaresbreite ist sie einem sadistischen Killer entkommen, nachdem sie mit ansehen musste, wie er eine andere Frau brutal ermordete. Detective Gabriel McRay ist fest entschlossen, den Täter zu finden, doch geblendet von seinen eigenen Gefühlen für die attraktive Tara, erkennt er nicht, dass diese einiges zu verbergen hat. Als Gabriel endlich eine Verbindung zwischen den Opfern herstellen kann, ist es fast zu spät …



Libreville von Janis Otsiemi

Ein Jahr vor den Wahlen wird Roger Missang, Journalist der Èchos du sud, am Strand von Libreville nahe dem Palast des Präsidenten der Republik mit durchgeschnittener Kehle aufgefunden. Er hat kritisch über die Ermordung von Pacel Kurka, dem Sicherheitschef der gabunischen Verteidigung, berichtet. Wegen seiner kritischen Untersuchungen über die heimlichen wirtschaftlichen Beziehun­gen in Ghana war er den Mächtigen des Landes ein Dorn im Auge. Er prangerte hemmungslos die Korruption an. Für die Presse ist sein Tod offensichtlich ein politischer Mord. Mit den Ermittlungen im Mordfall werden Pierre Koumba Owoula und Hervé Louis Boukinda Envame beauftragt, zwei Polizisten, die ohne die bei uns übliche DNA-Analyse und Forensik auskommen müssen. Sie sind auf Zeugenaussagen und Informanten angewiesen.

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Thriller Rezension: Grausames Erbe von LS Hawker

51kh4dvsql-_sx312_bo1204203200_

Hier meine Bewertung zum Thriller „Grausames Erbe“ von LS Hawker, im Februar erschienen bei HarperCollins.

Man ist sofort in der Handlung drin, die einundzwanzigjährige Petty hat gerade die Polizei über den Tod ihres Vaters informiert. Sie kann sich nur schwer überwinden die Wachhunde zurückzurufen und all diese fremden Menschen ins Haus zu lassen, das sie immer nur mit ihrem Vater geteilt hat. Seit dem Tod ihrer Mutter, als sie drei Jahre alt war, hat ihr Vater sie abgeschottet und selbst auf seine Weise erzogen und unterrichtet. Er hat ihr aufgetragen, falls einmal etwas passieren sollte, seinen Testamentsvollstrecker Randy King zu rufen. Er erscheint mit der Polizei. Sie will nur alle möglichst schnell wieder aus dem Haus haben, beobachtet aber, wie er heimlich einen Karton aus dem Keller und den Computer ihres Vaters verschwinden lässt. Zunächst freut sie sich über ihre endlich erreichte Freiheit, fragt sich aber dann schon bald, ob sie wohl in dieser ihr fremden Welt zurechtkommen wird.

Die ersten zwei Kapitel sind aus Pettys Sicht geschrieben, dann wechselt die Erzählung zum gleichaltrigen Dekker Sachs. Nachdem er von der Universität geflogen ist, lebt er bei seiner herrischen Oma und bestreitet sein Leben als Lieferant im Ort Saw Pole. Nun hat er als Drummer gerade eine allerletzte Chance für einen Auftritt mit seiner früheren Band bekommen. Als er seine Oma zu Petty begleitet um die üblichen Gerichte zu bringen, die man im Ort als Nachbarn für die Angehörigen eines Verstorben macht, lernt er Petty kennen und ist verblüfft von ihrer Schönheit und ihrem außergewöhnlichen Gebaren. Da sie kaum je soziale Kontakte hatte ist sie in ihrem Auftreten sehr speziell, was sie für ihn sofort interessant macht.

Randy King organisiert die Beerdigung und teilt Petty mit, dass ihr Vater wollte, dass er sich um sie kümmert. Bei der Testamentsverlesung erfährt sie dann, dass ihr Vater eine Lebensversicherung über eine Million abgeschlossen hatte, die sie aber nur bekommt wenn sie Randy heiratet. Petty ist erschüttert und fühlt sich von ihrem Vater verraten und verkauft. Ihre Hoffnung auf Freiheit zerbricht sofort wieder.
Doch so leicht lässt Petty sich nicht klein kriegen. Sie beginnt einen Plan zu schmieden. Nach einigen heftigen Entwicklungen mit Randy und dem Anwalt Dooley gerät sie zusammen mit Dekker auf eine Roadtrip nach Salina, es entwickelt sich daraus eine rasante Flucht.

Immerzu verfolgt versucht sie mehr über ihre Vergangenheit und Herkunft heraus zu finden. Ich kann mich sehr gut in Petty hinein versetzen, sie ist auf der Suche nach einem zu Hause und einer richtigen Familie, sie ist wirklich keine „normale“ Frau und Dekker hat damit manchmal ganz schön zu kämpfen, aber er behandelt sie nicht wie einen Sonderling.

Doch dann nimmt die Geschichte unerwartet eine grausame, gruselige Wendung und die Flucht spitzt sich zu, man kann das Buch vor Spannung gar nicht mehr aus der Hand legen. Es kommt zu einem Showdown in der Wildnis.

Am Ende werden alle Verwicklungen gründlich aufgeklärt und Pettys Träume und Wünsche bekommen eine gute Chance wahr zu werden.

Die Perspektiven wechseln schnell zwischen Pettys und Dekkers Sicht, das erhöht das Tempo, den Überblick und die Spannung, aber man muss sich auch etwas konzentrieren.

Durch den Schreibstil und die Perspektiven konnte mich das Buch von Anfang an fesseln, auch die Figur von Petty fand ich sofort spannend. Petty ist eine außergewöhnliche und starke Heldin, die sich zu wehren weiß. Der Thriller „Grausames Erbe“ von LS Hawker ist wirklich sehr empfehlenswert!

5 von 5 Punkten

Inhalt:

Seit 18 Jahren lebt Petty wie eine Gefangene in ihrem Zuhause. Ihre Tage werden durch eintönige Arbeit auf dem einsamen Schrottplatz und knallhartes Überlebenstraining bestimmt – alles nur zu ihrem Wohl, wie ihr Vater betont. Als er plötzlich stirbt, scheint sie nun endlich frei. Doch sein eiserner Griff besteht auch über den Tod hinaus. Getrieben von einem unglaublichen Verdacht, macht sich Petty auf die Suche nach ihrer Vergangenheit und befindet sich mit einem mal auf der Flucht vor der Polizei. Wie gut, dass ihr Vater sie auch für solche Situationen ausgebildet hat …

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hausbau: Toiletten, Waschbecken, Regendusche, Entwässerung

20170226_122635        20170226_122710

Endlich habe ich Toiletten im Haus! Jetzt ist für unsere Arbeiten im Haus
alles gesichert 😉 Das Waschbecken konnte ich heute auch schon gut brauchen.
Auch unsere tolle Regendusche ist schon installiert worden.

Unser Tiefbauer hat schon die Arbeiten für die Entwässerung aufgenommen. Das ist auf der einen Seite sehr schön, da es voran geht. Auf der anderen Seite war das so jedoch erst für Mittwoch abgesprochen, da morgen der finale Außenputz drauf kommen soll und die Gräben jetzt natürlich die Maler stören werden… Aber wir haben beschlossen, da halten wir uns jetzt mal schön raus, da sollen die sich vor Ort einig werden…

Mittwoch beginnt dann unser Fliesenleger mit den restlichen Fliesen im Wohnzimmer und den beiden Arbeitszimmern.

20170226_122924          20170226_123020

Veröffentlicht unter Allgemein, myHome | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Neuzugang: Good as Gone: Ein Mädchen verschwindet. Eine Fremde kehrt zurück von Amy Gentry

20170225_141126

Hier mein Neuzugang von Samstag. Der Thriller „Good as Gone: Ein Mädchen verschwindet. Eine Fremde kehrt zurück.“ von Amy Gentry frisch erschienen bei Bertelsmann. Mich hat die Inhaltsangabe besonders angesprochen. Sie erinnert mich an den sehr guten Thriller „Anders“ von Anita Terpstra. Ich bin schon sehr gespannt!

Thriller Rezension: Anders von Anita Terpstra

Inhalt:

Tom und Anna haben das Schlimmste erlebt, was sich Eltern vorstellen können: Ihre 13-jährige Tochter Julie wurde entführt, alle Suchaktionen waren vergebens, die Polizei hat den Fall längst zu den Akten gelegt. Acht Jahre später taucht plötzlich eine junge Frau auf und behauptet, die vermisste Tochter zu sein. Die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass die Geschichte der Verschwundenen nicht aufgeht. Anna hegt einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über die junge Frau, von der sie inständig hofft, dass es ihre Tochter ist, die ihr gleichzeitig aber auch fremd erscheint und das gesamte Familiengefüge gefährlich ins Wanken bringt …

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Rezept: Schnelles Hähnchen-Süßkartoffel-Curry

haehnchen-suesskartoffel-curry-f6611403id17b37b7fbleckerw610cgc

Dieses schnelle Hähnchen-Süßkartoffel-Curry von der Webseite der Zeitschrift Lecker ist ein tolles neues Rezept. Ich war zunächst etwas skeptisch, da ich nicht zu viel Kokosgeschmack mag, aber es entsteht eine geniale neue exotische Geschmackskomposition. Wir essen es um Kohlehydrate zu sparen dann pur ohne Beilage.

Lecker: Schnelles Hähnchen-Süßkartoffel-Curry

Wir benutzen 4 Stück mittelgroße Süßkartoffeln und 4 El Mandelblättchen.

Bei der Zubereitung braten wir unter Punkt 2 Fleisch und Süßkartoffeln lieber separat an, da diese dann auch noch eine schöne Bratenkruste bekommen. Und Punkt 3 würden wir ganz wie folgt umschreiben:

Zunächst offen später je nach Soßendicke zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln. Nach 5 Minuten schon die Kichererbsen mit unterheben, damit sie sich mit aufwärmen. Koriander grob hacken und zusammen mit dem Babyspinat unterheben. Mit Mandelblättchen bestreuen. FERTIG!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezepte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hausbau: Außenputz, Lüftungsanlage, Fliesenleger, Entwässerung, Sanitär

img-20170221-wa0002

Seit gestern haben die Maler den Außenputz in Arbeit. Zwar nicht das ideale Wetter dazu, aber immerhin friert es zur Zeit mal nicht. Der Außenputz wird wohl in mehreren Schichten und Arbeitsgängen aufgebracht. Ich bin schon sehr gespannt, wie das Haus anschließend aussieht.

Gestern war auch unser Bauleiter da. Wir hatten am Wochenende einen Wasseraustritt am Abluftrohr der Lüftungsanlage entdeckt. Er meint, das sei nur Kondenswasser. Nun, wir werden das beobachten.
Außerdem war noch einer von der Firma Hüppe da, der hat die Aufmaße für die Duschkabinen genommen.

Morgen findet die Sanitärfertiginstallation statt, dann habe ich auch endlich eine Toilette im Haus! Und Waschbecken… Ich soll dann mal versuchen die Fenster zu putzen.

Nächste Woche Mittwoch startet dann unser Fliesenleger mit den bauseitigen Fliesen und unser Tiefbauer kommt u.a. die Entwässerung anschließen.

Gestern war schon ein etwas stressiger Tag. Ständig muss man vor Ort sein, oder allen Gewerken einzeln hinterher telefonieren, wenn man möchte dass es zügig voran geht… Man wird leider immer wieder gerne von Handwerkern vergessen…

Veröffentlicht unter Allgemein, myHome | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Rezension: Glücksmädchen von Mikaela Bley

51of4icqr1l-_sx327_bo1204203200_

Hier meine Bewertung zum Psychothriller „Glücksmädchen“ von Mikaela Bley, gerade im Februar 2017 neu erschienen bei Ullstein Taschenbuch.

Zunächst gibt es einen geheimnisvollen Prolog, aber dann ist man mit dem ersten Kapitel auch gleich in den Geschehnissen drin. Ellens nächster Fall als Kriminalreporterin ist der des verschwundenen achtjährigen Mädchens Lycke. Dieser Fall wühlt sie persönlich besonders auf, da vor acht Jahren auch ihre Zwillingsschwester spurlos verschwand. Statt sich auf die reine Berichterstattung zu konzentrieren, versucht sie teilweise selber die Suche bzw. die Ermittlungen voran zu bringen.
Die Polizei kann keine Fortschritte aufweisen und ist wenig hilfreich. Ellen hat selber so einige Ansätze, verdächtigt zum Teil auch die Familienangehörigen und versucht im direkten Kontakt zu ihnen mehr zu erfahren.

Die Geschichte wird aus den vier Perspektiven von Ellen, der Mutter Helena, der Stiefmutter Chloé und dem Kindermädchens Mona erzählt. Die Kapitel sind mit dem jeweiligen Vornamen und der Uhrzeit überschrieben, so kann man sich gut orientieren.

Man kann sehr gut nachvollziehen, wie aufreibend und verwirrend das alles für Ellen sein muss, aber sie hat sich an dem Fall festgebissen. Die Geschichte wird recht nüchtern, ernst aber trotzdem temporeich und fesselnd erzählt.

Erst ganz kurz vor Ende des Buches kommt Ellen mehr oder weniger zufällig auf den wahren Täter im Fall um das Mädchen Lycke. Auch zum damaligen Tod ihrer Zwillingsschwester kommt es zu einer entscheidenden Aussprache und auch die schwierigen Verhältnisse zu ihrem Chef Redakteur werden klarer. Am Ende ist nicht ganz klar, wie in der Konstellation daraus eine Serie entwickelt werden soll. Auch wenn die Autorin Mikaela Bley mit Ellen eine durchaus sympathische und nachvollziehbare Figur entwickelt hat.

Die Klärung des Falles Lycke steht im Buch „Glücksmädchen“ nicht im Vordergrund. Es ist eher eine dramatische Familiengeschichte als ein Psychothriller, aber trotzdem intensiv und spannend. Das Buch bietet ernüchternd trübe Blicke auf menschliches Zusammenleben.

Das Buch „Glücksmädchen“ von Mikaela Bley hat zudem ein schönes, passendes dreidimensionales Cover.

4,5 von 5 Punkten

Inhalt:

Ellen Tamm ist besessen vom Tod, seit ihre Zwillingsschwester vor acht Jahren starb. Sogar während ihrer Arbeit verfolgt sie der Verlust: Sie ist Kriminalreporterin bei einem Stockholmer Fernsehsender und sucht sich mit Absicht die schlimmsten Fälle aus. Als könne sie damit den Tod überwinden und die Trauer aus ihrem eigenen Leben verdrängen. Dann verschwindet an einem kalten, verregneten Tag die achtjährige Lycke spurlos. Ellen soll über den Fall berichten. Aber mit einem Mal funktionieren ihre Abwehrmechanismen nicht mehr. Es ist, als hätte sie ihre Zwillingsschwester erneut verloren. Panisch sucht sie nach Lycke. Kann sie das Mädchen retten und endlich Frieden finden?

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Rezension: Schlaflos in Manhattan von Sarah Morgan

5160q7zpwnl-_sx333_bo1204203200_

Hier meine Bewertung zum Liebesroman „Schlaflos in Manhattan“ von Sarah Morgan, ganz neu erschienen bei MIRA Taschenbuch im Februar 2017.

Statt die erwartete Beförderung zu erhalten, erfährt Paige eines morgens im Büro von ihrer Chefin, dass sie gekündigt ist, da sich die Auftragslage der Event-Agentur, für die auch ihre beiden Freundinnen arbeiten, drastisch verschlechtert hat. Dann verschwindet sie wohl zunächst vom Bildschirm, so dass ihr Bruder Matt seinen besten Freund Jake alarmiert. Paige war als Teenagerin in ihn verliebt, aber hat sich damit auch schon unsäglich vor ihm blamiert. Am liebsten möchte sie nur noch möglichst wenig mit dem besten Freund ihres Bruders zu tun haben.
Paige musste immer besonders kämpfen um auf eigene Beinen zu stehen, da sie aufgrund eines angeborenen Herzfehlers von ihrer Familie immer gerne beschützend in Watte gepackt wurde. Dabei ist sie inzwischen nach vielen Operationen und Krankenhausaufenthalten vollständig genesen.

Jake behandelt sie seit Jahren bewusst wie eine kleine Schwester um sie trotz seiner Gefühle für sie auf Abstand zu halten. Er musste seinem besten Freund vor Jahren schwören die Finger von seiner Schwester zu lassen, da dieser glaubt, sie würden nicht zusammen passen.

Die recht schnell eingeführten Hintergrundgeschichten der drei Freundinnen Paige, Eva und Frankie aus Puffin Island haben mich anfänglich zunächst etwas verwirrt.
Aber Paige und Jake sind spontan sympathisch.

Um der Arbeitslosigkeit zu entgehen, gründen die drei Freundinnen recht spontan ihre eigen Event-Agentur, wovon Paige schon immer geträumt hat. Da sie dabei stark auf die Unterstützung von Matt und Jake angewiesen sind, kreuzen sich ihre Wege nun häufig und sie sind gezwungen miteinander zu arbeiten. Als sie sich dann doch näher kommen, steht das Problem im Raum, wie sie sich zu Matt verhalten sollen. Die komplizierte Situation zwischen den dreien ist dann wirklich brenzlig und witzig.

Kurz vor Ende der Geschichte spitzen sich die Komplikationen zu und es kommt zu der unvermeidbaren Konfrontation mit Matt. Aber ein paar gute Gespräche und Ratschläge können Jake zum Glück auf den richtigen Weg bringen. Dann kriegt er erstaunlich und erfrischend schnell die Kurve und einem großen romantischen Happy End steht endlich nichts mehr im Weg, sie sind ein überzeugendes Liebespaar mit guten Aussichten auf eine wirklich gute dauerhafte Liebe.

Die einzelnen Kapitel sind jeweils mit frechen Sprüchen bzw. Erkenntnissen überschrieben, die mir sehr gut gefallen haben.

Die Geschichte wird aus Paiges und Jakes Sicht erzählt und sie liest sich flüssig und man kann ihr zügig folgen. Aufgrund der guten Beschreibungen konnte man sich die Orte in New York und das große Event bei Jake sehr gut vorstellen.

Paige, Eva und Frankie haben trotz sehr unterschiedlicher Charaktere eine wunderbare Freundschaft. Sie lieben, lachen, weinen miteinander, sie sind immer füreinander da und trösten sich im Zweifelsfall auch.

Die Nebenfiguren Matt und Eva sind mir sehr ans Herz gewachsen, mal schauen wer die nächsten Protagonisten in der neuen „From Manhattan With Love“ Serie der Autorin Sarah Morgan sind.

Auch der Titel „Schlaflos in Manhattan“ erklärt sich gegen Ende des Buches. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil, der im Juni 2017 unter dem Titel „Ein Sommergarten in Manhattan“ bei MIRA Taschenbuch erscheinen wird.

4,5 von 5 Punkten

Inhalt:

Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der Bruder ihrer besten Freundin der einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat sie vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt – und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: Die perfekte Liebesgeschichte …

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Rezept: Low Carb Schoko Chunk Kekse

20170218_135449

Die Schokolade hacken und beiseite stellen. Zunächst die Mandeln, Vanillezucker, Flohsamenschalenpulver, Salz und Backpulver vermischen, dann mit der weichen Butter, Eiern und Milch untereinander zu einem cremigen Teig verrühren. Zum Schluss die gehackten Schokostückchen hinzufügen und unterheben. Den Teig etwa 30 Min. im Kühlschrank kaltstellen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Mit Hilfe von 2 Teelöffeln portionsweise kleine Schokoberge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Die Kekse ca. 15 Min. auf mittlerer Schiene im Ofen backen.

Für ein Backblech mit 16 Keksen:

100 g Schokolade, zuckerfrei, gehackt
80 g Mandeln, gemahlen
80 g Mandeln, gehackt
2 EL Butter, weich
2 Eier
1/2 Tütchen Vanillezucker
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Flohsamenschalenpulver
3 EL Milch
1 Prise Salz
1/2 EL Birkenzucker, oder Süßstoff nach Geschmack

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezepte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Rezept: Ratz-fatz-Kasselergratin mit Paprika

kasseler-f3800301-bidae83d2febleckerw610cgc

Gestern gab es bei uns mal wieder das Ratz-fatz-Kasselergratin mit Paprika nach einem Rezept von der Webseite der Zeitschrift Lecker:

Lecker: Ratz-fatz-Kasselergratin mit Paprika

Das Gericht ist super lecker, würzig und frisch und es geht sehr schnell. Allerdings braten wir Kasseler und Paprika getrennt an. Zunächst den Kasseler in einer beschichten Pfanne schön braun anbraten, heraus nehmen und dann mit dem verbleibenden Fett und den Röststoffen den Paprika anbraten. In der Auflaufform dann alles mischen. Wir nehmen nur statt dem Butterkäse einfachen geriebenen Emmentaler, den wir darüber streuen. Wir essen es dann auch ganz ohne Beilage als Low Carb Speise.

Viel Spaß beim Probieren!

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezepte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hausbau: Heizung, Lüftung, Sanitär, Kochfeld

b2f7f245-10f6-4e4e-9b1b-787719f630ef

Gerade ist schon unser neues Induktionskochfeld von Bosch geliefert worden. Wir haben es ausgewählt, da wir auch sehr große Pfannen und Töpfe verwenden und wir nie mehr als drei Kochstellen gleichzeitg brauchen.

Am Mittwoch wurden die Heizung und die Lüftungsanlage entgültig in Betrieb genommen und wir haben unsere Einweisung erhalten. Das lief alles ganz prima und wir sind begeistert, wie leise die Geräte sind!

Gestern habe ich zum Glück mal nachgefragt, wann jetzt die Sanitärfertiginstallation erfolgt. Das hatte der Disponent natürlich verplant, er dachte wir machen zuerst bauseitig Bodenbeläge und Malerarbeiten. Dabei hatte man uns gesagt, dass wir das vor der Abnahme gar nicht dürfen…
Jetzt versucht er das kurzfristig noch für nächste, spätestens übernächste Woche zu organisieren. Denn wenn ich im Haus arbeiten will, brauche ich auch meine Toilette!

Veröffentlicht unter Allgemein, myHome | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

BuchNews: P.J. Tracy Übersetzung bei Rowolth

unbenannt

P.J. Tracy hat gerade bei Facebook gepostet, dass Rowolth ihr aktuelles Buch „The Sixth Idea“ bald übersetzen und veröffentlichen wird. Das freut mich sehr, auch für meinen Mann, dann kann er es auch lesen. Hier noch mal meine Rezension zum Original, dass mir sehr gut gefallen hat:

Rezension: Cold Kill von P.J. Tracy

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Neuzugang: Cleverer als No Carb: Die Carb-100-Formel von Marion Grillparzer

20170214_143335

Mein aktueller Neuzugang ist das Kochbuch „Cleverer als No Carb: Die Carb-100-Formel“ von Marion Grillparzer, gerade jetzt im Februar bei Heyne erschienen. Das erst Durchblättern hat gezeigt, dass auch ein Teil theoretische Aufarbeitung enthalten ist, aber auch gegen Ende des Diätbuches etliche Rezepte, auf die ich mich ganz besonders freue. Was mich anspricht werden wir ausprobieren. Darüber berichte ich dann jeweils separat. Mich interessiert dieses Buch besonders, da wir seit ca. einem Jahr recht erfolgreich überwiegend Low Carb essen, aber immer offen für neue Rezepte, Anregungen und Infos zu diesem Themenfeld sind.

Das Cover sieht schon mal jung, frisch und appetitlich aus.

Inhalt:

Intelligent, einfach, gesund und mit Genuss der Kohlenhydrat-Falle entkommen, die Darmflora auf schlank programmieren und das Gehirn auf »zufrieden« polen: mit Carb 100. So funktioniert’s: Wir essen weniger Kohlenhydrate – und von den richtigen. Natur-Carbs statt Industrie- Carbs. Damit der Körper kriegt, was er braucht, der Geschmack nicht zu kurz kommt und die Seele auch nicht. Mit dem All-you-can-eat-Pudding, dem Eiweißbrot, dem Carb- 100-Smoothie, dem Pasta-Joker und vielen weiteren Rezepten. Bunt und fröhlich illustriert – locker, leicht und motivierend!

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Rezept: Wildschwein-Maronen-Gulasch

lah200410-wildschwein-maronen-gulasch

Am Wochenende habe wir dieses tolle Rezept zu Wildschweingulasch von der Webseite von livingathome ausprobiert:

livingathome: Wildschwein-Maronen-Gulasch

Zunächst war ich etwas kritisch wegen des Ingwers darin, aber dann hatte ich doch Lust es zu testen. Es ergibt wirklich einen super schmackhaften Wildschwein-Maronen-Gulasch, der durch den Ingwer, die Äpfel und die Maronen sehr schön fruchtig schmeckt. Das Rezept kann man wirklich wie beschrieben nutzen. Die Zubereitung ist ganz einfach.

Wir haben als Weißwein einen Müller-Thurgau zugefügt, aber zum Essen selber dann lieber einen Spätburgunder getrunken. Den Wildfond haben wir von Escoffier genommen, der bringt noch tolle Grundgewürze mit, die unbedingt zu Wild gehören. Als Äpfel haben wir Topaz und Pinova benutzt.

Wir haben dazu LowCarb Nudeln gemacht.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezepte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Unboxing: Eine Überraschung zur Leserunde zu The Couple Next Door

20170211_110904

Gestern bekam ich ein Überraschungspaket per GLS. Es stellte sich heraus, dass darin eine kleine bedruckte Fußmatte und ein lieber Brief zur Leserunde von „The Couple Next Door“ von Bastei Lübbe und der Lesejury enthalten waren. Eine nette Idee! Ich habe mich gefreut!
Der Thriller von Shari Lapena erscheint im März und ich darf bei der Lesejury vorab an der Leserunde teilnehmen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Thriller Rezension: Her Every Fear von Peter Swanson

51gi7htn2xl-_sx320_bo1204203200_

Hier meine Bewertung zu „Her Every Fear“ (Englisch) von Peter Swanson erschienen im Original bei Faber & Faber im Januar 2017.

Man ist gleich in der Geschichte drin. Kate Priddy ist nach dem Wohnungstausch mit ihrem entfernten Cousin Corbin Dell unterwegs zu dessen Wohnung in Boston. Sie hat sich für ein halbes Jahr auf den Weg von London nach Boston gemacht.  Im Taxi auf der Fahrt zu Corbins Wohnung erlebt sie während eines Staus in einem klaustrophobischen Tunnel eine heftige Panikattacke und Flashbacks zu dem schrecklichen Erlebten mit ihrem Ex-Freund George, das sich vor 5 Jahren ereignet hat. Auch wenn sie überall mögliche Katastrophen und Unglücke sieht, will sie von April bis Oktober bleiben und Kurse in Kunst und Malerei besuchen.

Sie ist noch nicht ganz angekommen da findet die Polizei im benachbarten Apartment eine Leiche. Sie ist neugierig und kann es nicht lassen selber nachzuforschen, währenddessen geschehen ihr kleine Seltsamkeiten für die sie selber keine Erklärung hat. Man folgt ihr gespannt, überrascht, ungläubig und mit bösen Vorahnung bei ihrem Tun.

Dann geht die Geschichte weiter aus der Sicht von ihrem Nachbarn Alan Cherney. Er berichtet, wie er zunächst unfreiwillig zum Voyeur wird und was er so alles im Apartment des Mordopfers Audrey Marshall beobachtet hat. Eine zeit lang ging auch Cousin Corbin dort ein und aus.

Dann spricht Audreys Freund Jack Kate auf der Straße an, er hat einiges über Audrey und Corbin zu berichten. Danach erfahren wir mehr über George, wie Kate ihn kennengelernt hat und was dann vor fünf Jahren schreckliches geschehen ist. Die Geschichte wird wechselnd aus Kates und Alans Perspektive erzählt. Nach einem Drittel kommen auch geheimnisvolle Kapitel aus Corbins Sicht dazu, beginnend nach seiner Ankunft in London.

Dann entfaltet sich ein ungeahnter, unglaublicher und brutaler Rückblick, man ist geschockt von den vergangenen Ereignissen. Er lernt den Mitstudenten Henry kennen und Gerät mit der Zeit nicht ganz unschuldig in eine grausame, gruselige Falle. So dringen wir bis zu dem Mord an Audrey vor. Gespannt folgt man der Geschichte weiter. Sie ist voller geheimnisvoller Personen und seltsamer kleiner Ereignisse. Man fasst so manchen Verdacht, aber die Zusammenhänge bleiben verwirrend. Ständig sorgt man sich, dass weiter schlimmes geschehen könnte und fürchtet um Kate. Man fühlt sich mit ihr verbunden. Was soll sie von all dem halten? Wem kann sie noch vertrauen?

Das Buch ist fesselnd geschrieben. Es ist ein eindringlicher Psychothriller mit unerwarteten Wendungen. Etwas brutal und gruselig, aber trotzdem fogt man gespannt dem Fortgang. Die Geschichte spitzt sich zu und alle Hauptpersonen treffen aufeinander. Dann beginnt Teil 2 des Buches. Man erlebt die Ereignisse zum Teil erneut, nun allerdings aus der Sicht des Täters und erkennt seine grausame und verrückte Motivation. Dadurch werden jedoch einige Szenen zum dritten mal erzählt, nur aus anderer Perspektive, das ist etwas ermüdend und nimmt einen Teil der Spannung. Zum Schluss werden alle Fälle restlos aufgeklärt. In gewissem Rahmen gibt es für einige Beteiligte sogar ein gutes Ende.

Ein sehr guter Thriller von Peter Swanson mit neuen Elementen und Ideen. „Her Every Fear“ wirft einen Blick in die Abgründe des Zwischenmenschlichen.

4,5 von 5 Punkten

Inhalt:

Following a brutal attack by her ex-boyfriend, Kate Priddy makes an uncharacteristically bold decision after her cousin, Corbin Dell, suggests a temporary apartment swap – and she moves from London to Boston. But soon after her arrival Kate makes a shocking discovery: Corbin’s next-door neighbour, a young woman named Audrey Marshall, has been murdered. When the police begin asking questions about Corbin’s relationship with Audrey, and his neighbours come forward with their own suspicions, a shaken Kate has few answers, and many questions of her own. Jetlagged and emotionally unstable, her imagination playing out her every fear, Kate can barely trust herself. So how can she trust any of the strangers she’s just met?

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Neuzugang: Die Bücherei am Ende der Welt von Felicity H. McCoy

20170209_163552

Hier mein aktueller Neuzugang. Der Liebesroman „Die Bücherei am Ende der Welt“ von Felicity H. McCoy. Das Buch erscheint am 17. Februar bei Rowolth.
Besonders angesprochen haben mich die Stichworte Cottage, Irland und Bücherbus. Und die Rezensionen zum Original bei amazon.co.uk fallen auch sehr gut aus.

Ich kann schon mal sagen, dass das Cover und der Buchrücken für meinen Geschmack sehr hübsch, farbenfroh und besonders liebevoll gestaltet sind. Der Einband ist aus einem besonderen Karton, der sich ganz natürlich anfühlt. Also auch etwas für die anderen Sinne 😉

Inhalt:

Wilde irische Landschaft, verschrobene Dorfbewohner und ein baufälliges Cottage auf den Klippen: die perfekten Zutaten für einen Sehnsuchtsroman.

Hannas Traum: ein eigenes Cottage auf den Klippen. Hannas Realität: das Gästezimmer ihrer Mutter. Seit sie nach ihrer Scheidung ins heimatliche Irland zurückgekommen ist, läuft es mehr schlecht als recht für Hanna. Sie leitet die örtliche Leihbücherei und fährt jede Woche mit dem Bücherbus über die Dörfer. Und als «Zurückgekehrte» wird sie mit leichtem Argwohn betrachtet. Dann findet Hanna ihr Cottage tatsächlich. Leider ist es aber extrem baufällig, umgeben von Gestrüpp und Schutt. Jetzt bräuchte sie dringend Hilfe – aber dafür muss sie über ihren Schatten springen …

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hausbau: Badezimmer, Fensterbänke, Spachtelarbeiten

img-20170209-wa0002

Hier mal wieder News zu unserem Hausbau. Der Fliesenleger vom Werk ist nun fertig mit den Bädern, dem Flur und der Küche. Wir sind total begeistert von dem Ergebnis im großen Bad! Da haben wir doch wirklich schöne Fliesen ausgesucht.

Dann war heute früh Abnahme der Spachtelarbeiten, die der Maler vom Werk in Q2 hergestellt hat. Unser eigener Maler, der bauseitig darauf mit Lehmputz aufsetzen wird, war mit meinem Mann zusammen dabei. Sie sind sehr zufrieden. Da fällt mir ein Stein vom Herzen.

Aber es muss natürlich auch gleich wieder Ärger am Horizont auftauchen, denn die Fensterbänke wurden gesetzt und sind in den Arbeitszimmern viel zu schmal geraten. Wir wollten überall Fentserbänke in ca. 20 cm Breite, damit man Blumen stellen kann und der Popo der Katzen Platz hat und sie schön Fenster gucken können. Das ist jetzt so nicht möglich. Es kommt wohl daher, dass die Fenster in den Arbeitszimmern weiter in den Raum hinein gesetzt wurden, da wir dort Raffrollos von Außen gewählt haben. Aber da hat uns auch keiner darauf hingwiesen, dass das diese Konsequenzen hat… klarer Beratungsfehler…

Also habe ich mal wieder unseren Ausstattungsberater und unseren Bauleiter angeschrieben. Mal schauen, was dabei jetzt heraus kommt…

Aber um diesen Post positiv zu beenden, können wir festhalten, dass unser Nachbar sein Fudament für die zukünftige Grenzbefestigung ganz korrekt an unsere Grenze gesetzt hat. Das sah zunächst nicht so aus. Das ist gut für den Nachbarschaftsfrieden!

img-20170209-wa0005    img-20170209-wa0010

Veröffentlicht unter Allgemein, myHome | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Liebesroman Rezension: Mein Herz und deine Krone von Heather Cocks

51drmltjl1l-_sx313_bo1204203200_

Meine Bewertung zum Liebesroman „Mein Herz und deine Krone“ von Heather Cocks, erschienen bei Blanvalet im Februar 2017.

Im Prolog zu Anfang des Buches steht Rebecca Porter, genannt Bex wenige Tage vor ihrer Traumhochzeit mit Nick. Der erste Eindruck lässt auf ein frisches, quirliges, witziges und jugendliches Buch schließen.

Danach beginnt dann die eigentliche Geschichte im Rückblick mit Rebeccas Ankunft in Oxford im Jahr 2007. Dabei begegnet sie prompt Nick dem Prinzen of Wales, den sie zunächst nicht mal erkennt. Sie findet sich jedoch unversehens auf dem gleichen Wohnflur wieder wie Nick und seine Leibwächter und gehört somit unweigerlich zum engeren Kreis. Jedoch bandelt sie zunächst mit Nicks bestem Freund Clive an. Bex und Nick laufen sich aber unvermeidlich immer wieder über den Weg und entwickeln eine gemeinsame Leidenschaft für eine bestimmte DVD Serie, mit der sie von Rebeccas Zwillingsschwester Lacey aus den fernen USA versorgt werden. Und es kommt zur ersten unerfreulichen Begegnung mit Nicks Vater.

Bex und Nick kommen sich zunehmend näher, doch da gibt es neben ihrer Herkunft und seinen Verpflichtungen als Prinz noch eine ganze Zahl weiterer Hindernisse, wie auch das Interesse der Paparazzi. So begleiten wir Bex und Nick durch viele Jahre ihrer wachsenden Beziehung bzw. auch des Getrenntseins.

Mir ist besonders der erste Teil des Buches zu oberflächlich. Es wird mir persönlich zu viel „Party gemacht“. Besteht das Leben der jungen Promis wirklich daraus? Mehr ein Buch für Menschen, die gerne über das lockere studentische Leben junger Leute lesen. Im weiteren Verlauf wechseln diese Schilderungen aber mit guten, ernsthaften und ergreifenden Passagen.

Im letzten Teil es Buches finden wir uns dann endlich in der Gegenwart wieder. Kurz vor der Hochzeit sind einem der  Vertrauten aus Nicks Umfeld verhängnisvolle Details in die Hände geraten. Nick und Becks müssen um ihr Glück ringen. Doch am Ende sind sie ein unzertrennliches Team geworden.

Das Buch „Mein Herz und deine Krone“ ist ein Muss für alle Menschen, die von den Royals einfach nicht genug bekommen können.

4 von 5 Punkten

Inhalt:

Eigentlich wollte Rebecca Porter, genannt Bex, sich in Oxford ganz auf die Uni konzentrieren. Doch als sie in das gleiche exklusive Wohnheim wie Prinz Nicholas, zukünftiger König von England, einquartiert wird, kommt alles anders. Trotz seiner allgegenwärtigen Bodyguards und überbesorgter Freunde kommen Bex und Nicholas sich näher – und Bex wird in eine Welt geworfen, die ihr völlig fremd ist, sowohl die guten Seiten (tolle Urlaube, Dinner im Palast) als auch die schlechten (Klatschpresse, nervige Familie). Und am Abend vor der Hochzeit des Jahrhunderts muss Bex sich fragen, ob sie für ihre große Liebe Nicholas wirklich ihr ganzes Leben aufgeben kann …

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Neuerscheinungen Liebesromane Frühjahr Sommer 2017: Goldmann Verlag

summer-still-life-779386__340

Hier eine Auswahl der Neuerscheinungen der Kategorie Liebesromane, die in der nächsten Saison von Frühjahr bis Herbst bei Godmann erscheinen werden. Besonders ins Auge gefallen sind mir dabei die Bücher „Wir sehen uns in Somerset“ von Sophie Kinsella und „Das purpurne Herz“ von Joanna Courtney.

Sommerhaus mit Meerblick von Karen Swan – 17. April 2017

Cassie liebt Henry, Henry liebt Cassie – so viel ist sicher. Den funkelnden Verlobungsring von Tiffany hat er ihr schon angesteckt. Doch etwas lässt Cassie zögern. Als Henrys junge Cousine Gem verkündet, sie wolle im Eiltempo ihren Freund heiraten, ist seine Familie wenig begeistert, und Cassie lässt sich überreden, die Hochzeit zu verhindern. Insgeheim erhofft sie sich von der Reise nach Cornwall aber auch, Zeit zu finden, um über ihre Beziehung nachzudenken. Doch dann taucht zwischen malerischen Cottages und leuchtenden Blütenmeeren ein alter Bekannter auf, und Cassie erkennt, dass sie sich erst ihrer Vergangenheit stellen muss …

Wir sehen uns in Somerset von Sophie Kinsella – 15. Mai 2017

Katie Brenner aus dem ländlichen Somerset hat einen Job in ihrer Traumstadt ergattert: London! Die Lockenmähne wird gebändigt, der unfeine Dialekt abgelegt – und das Großstadtleben kann beginnen. Doch Katies Chefin Demeter entpuppt sich als Tyrannin, die sie nicht nur dazu verdonnert, ihr den Ansatz nachzufärben, sondern sie auch aus heiterem Himmel wieder feuert. Warum musste Katie sich auch in Demeters Affäre Alex verlieben? Zum Glück braucht Katies Vater just in diesem Moment ihre Hilfe: Die heimische Somerset-Farm soll zum Glampingplatz werden. Und als der tatsächlich zum begehrten Reiseziel wird, tauchen dort plötzlich Demeter und Alex auf …

Die Schwester der Braut von Melissa Pimentel – 19. Juni 2017

Ruby und Ethan waren das perfekte Paar. Bis Ruby aus dem kleinen Beechfield nach New York zog, um ein aufregendes Leben in der Großstadt zu führen. Ein Leben, zu dem Ethan nicht mehr zu passen schien. Zehn Jahre ist das nun her, und Ruby hat erreicht, wovon sie damals träumte: Sie hat eine Karriere, eine Wohnung im East Village und einen turbulenten Alltag. Da bleibt kaum Zeit, nach England zu fliegen, wo die Traumhochzeit ihrer Schwester stattfinden soll. Und wo sie Ethan wiederbegegnen wird, der es mittlerweile vom Barkeeper zum erfolgreichen Geschäftsmann gebracht hat. Während ihre Schwester die letzten Hochzeitsvorbereitungen trifft, gerät Ruby ins Grübeln. Hätte sie damals lieber auf ihr Herz statt auf ihren Verstand hören sollen?

Ein Garten voller Sommerkräuter von Julie Leuze – 17. Juli 2017

Miriam steht mit Anfang vierzig vor den Trümmern ihres Lebens: Ihr Mann hat eine andere, ihre erwachsene Tochter braucht sie nicht mehr, und ihr Haus wurde bei der Scheidung verkauft. Wie soll es jetzt weitergehen? Da Miriam nichts mehr zu verlieren hat, fasst sie endlich den Mut, einen alten Traum zu verwirklichen. Sie lässt alles hinter sich, um im südenglischen Devon einen Neuanfang zu wagen. Im hübschen Reedcombe mit seinen weißen reetgedeckten Häusern spürt Miriam sofort: Hier will sie bleiben. Ihr Weg in ein neues Leben ist voller Hindernisse – aber auch voller Chancen auf ein neues Glück …

Das purpurne Herz von Joanna Courtney – 21. August 2017

England 1055: König Edward hat dem Land keinen Erben geschenkt, und die Zukunft des Reichs ist unsicherer als jemals zuvor. Edyth, Tochter des mächtigen Earl of Mercia, träumt trotzdem von der großen Liebe bei Hofe. Doch als sie mitsamt ihrer Familie nach Wales verbannt wird, scheinen all ihre Hoffnungen dahin. Bis der charismatische Griffin, König der Waliser, sein Herz an die hübsche junge Angelsächsin verliert. Doch ihre Liebe hat einen Preis: Mit Edyths Krönung, steht sie plötzlich auf der feindlichen Seite in der bitteren Fehde zwischen England und Wales. Und als ein altes Versprechen England ins Verderben zu stürzen droht, muss Edyth eine folgenschwere Entscheidung treffen …

Die Liebe trägt Weiß von Lauren Weisberger – 18. September 2017

Charlotte „Charlie“ Silver ist der Liebling der Fans. Hübsch, freundlich, immer fair – eine Vorzeigespielerin im verrückten Tenniszirkus. Nur an die Spitze hat sie es bisher nicht geschafft. Als eine Verletzung Charlie zu der Entscheidung zwingt, ihre Karriere entweder aufzugeben oder sie ganz neu zu starten, schließt sie einen Pakt mit dem Teufel. Genauer gesagt: mit dem berüchtigten Tenniscoach Todd Feltner. Unter dessen Anleitung ist Schluss mit Nettigkeiten – ab jetzt ist Charlie die „Warrior Princess“. Prompt stürzt sich die Klatschpresse auf die neuerdings stets in Schwarz spielende Amazone. Doch Siege und Schlagzeilen haben ihren Preis. Während der Stern der „Warrior Princess“ aufgeht, weiß Charlie nicht mehr, wer sie wirklich ist. Von Wimbledon in die Karibik, von den US Open auf eine Jacht im Mittelmeer – das Leben droht ihr zu entgleiten. Ist Charlie tatsächlich bereit, ihrer Karriere alles zu opfern? Familie, Freunde und womöglich sogar ihre große Liebe?

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Neuzugang: Fire Touched von Patricia Briggs

51eugdk6o-l-_sx308_bo1204203200_

Heute neu bei mir eingetroffen ist der frisch als Taschenbuch erschienene 9. Band der Mercy Thompson Serie „Fire Touched“ von Patricia Briggs. Die Übersetzung erscheint unter dem Titel „Spur des Feuers“ dann am 13. Juni 2017.
Da ich sehr großer Fan der Serie bin, musste ich auch diesen Band unbedingt haben. Auch wenn ich nicht generell ein Fantasy Fan bin, habe ich diese Serie vom ersten Buch an verfolgt. Zudem ist bei AllAboutRomance eine sehr gute Rezension dazu erschienen:

Reviewerin Mary Skelton über Fire Touched

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Krimi Rezension: Sea Detective: Ein Grab in den Wellen von Mark Douglas-Home

51vfmznjlpl-_sx327_bo1204203200_

Meine Bewertung zum Kriminalroman „Sea Detective: Ein Grab in den Wellen“ von Mark Douglas-Home, erschienen im Rowohlt Taschenbuch Verlag im Januar 2017.

Zu Beginn des Buches werden die zwei indische Mädchen Basanti und Preeti im Alter von 13 Jahren von ihren Eltern in die Sexsklaverei verkauft. Die Familien denken, dass sie nach einigen Wochen heimkehren werden, wenn man ihrer überdrüssig geworden ist. Aber das ist ein großer Irrtum. Sie werden nach Übersee verschleppt. Die beiden kümmern sich rührend umeinander, aber dann werden sie getrennt. Der jahrelange Leidensweg des einen Mädchens endet im Meer. Basanti kann sich eines Tages befreien und flüchtet in eine ihr unbekannte Welt. Doch der Wunsch nach Rache treibt sie voran und sie stellt sich tapfer dem Erlebten und ihren Gegnern.

Cal McGill ist Meeresbiologe und Umweltaktivist. Er wird nach dem Eindringen in den Garten eines Ministers von der Polizei gestellt. Dort wollte er durch das Pflanzen einer Weißen Silberwurz auf den kommenden Klimawandel hinweisen. Er verdient sich seinen Lebensunterhalt mehr oder weniger durch strömungswissenschaftliche Untersuchungen für Umweltverbände. Er spürt den Weg von Treib- und Strandgut auf. Durch seine Verhaftung begegnet er Detective Helen Jamieson von der Polizei Edinburgh.

Der Autor Mark Douglas-Home nimmt sich Zeit die beiden Hauptcharaktere Cal und Helen auszugestalten, auch Nebencharaktere wie Cals Ex-Frau Rachel und Helens ungeliebter leitender Ermittler Ryan werden eingeführt. Es gibt eine Nebengeschichte über Cals im Krieg gefallenen Großvater. Der eigentliche Fall ist bis zur Mitte des Buches nicht dominierend. Es werden vielmehr das Umfeld und die Rahmenhandlung aufgebaut.

In der zweiten Hälfte des Buches „Sea Detective: Ein Grab in den Wellen“ tritt dann der Fall um den Mädchenhandel weiter in den Vordergrund. Das Schicksal der beiden indischen Mädchen Basanti und Preeti geht heftig ans Herz.

Gegen Ende spitzt sich die Geschichte dramatisch zu. Der Fall um die indischen Mädchen wird aufgeklärt und es kommt für Cal zu einem gewagten Show Down.

Dieser Kriminalroman dreht sich um drei miteinander verwobene Geschichten. Zum einen gibt es die Handlung um die angespülten Füße, dann die Ereignisse um das indische Mädchen Basanti und eine, das ganze Buch durchziehende, Geschichte um den geheimnisvollen Tod von Cals Großvater, der im Krieg auf dem Meer geblieben ist.

Von der Ausbildung und beruflichen Tätigkeit her ist Cal sicher ein außergewöhnlicher Held. Er hat einen Hintergrund, der so wohl noch nicht oft aufgegriffen wurde.

Es ist ein ernsthaftes, nachdenkliches Buch, relativ ruhig erzählt. Das Erlebte der armen Mädchen setzt einem trotzdem ganz schön zu. Man lässt sich von der Geschichte mitnehmen und folgt den Entwicklungen interessiert.

Ich bin schon gespannt, in welcher Konstellation diese neue Reihe wohl fortgesetzt wird.

Das Cover und der dreidimensionale Schriftzug passen gut zum Buchinhalt.

4,5 von 5 Punkten

Inhalt:

Cal McGill ist Meeresbiologe. Seine Spezialität: per Computer die Route von Gegenständen im Wasser zu verfolgen, um Umweltsünder zur Strecke zu bringen. Doch bei seinem Einsatz für die Natur überschreitet der Sea Detective bisweilen legale Grenzen: Als er in den Gärten hochrangiger Politiker Weißen Silberwurz pflanzt, um auf den Klimawandel hinzuweisen, nimmt man ihn fest. Detective Helen Jamieson von der Polizei Edinburgh kommt der sympathische junge Mann gerade recht. Denn vor der Küste wurden kurz zuvor zwei abgetrennte Füße entdeckt. Bei ihren Recherchen stoßen Cal und Helen auf ein Netz aus Korruption, Ausbeutung und Menschenhandel. Und auf ein indisches Mädchen, das sie vielleicht noch retten können.

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Hausbau: Spachtelarbeiten und Fliesen

20170202_160421  20170202_160621

Bei uns geht es Zur Zeit ganz schön zügig voran. Die Maler waren da und haben mit den Spachtelarbeiten begonnen und der Fliesenleger hat nun schon im Flur und in den Bädern weiter gearbeitet. Jeden Tag ist ein Fortschritt zu sehen. Schön zu sehen, dass die ausgewählten Fliesen tatsächlich unseren Vorstellungen entsprechen.

20170202_160540  20170202_160357

Veröffentlicht unter Allgemein, myHome | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Rückblick: Januar 2017

rueckblick_januar

Das Jahr 2017 ist für mich lesetechnisch gleich sehr gut gestartet. Es gab einige Lesehighlights und keinen Flop. Besonders gefallen haben mir der außergewöhnliche englischsprachige Psychothriller „Lying in Wait“ von Liz Nugent und der historische Roman „Das Haus in der Nebelgasse“ von Susanne Goga. Eine spannende Schnitzeljagd durch das historische London. Für „Lying in Wait“ kann man nur hoffen, dass es vielleicht nächstes Jahr überstetzt wird.

Für meinen Blog lief es auch sehr gut. Dank einem erstaunlich regen Monat Januar, habe ich nun die Grenze von 1000 Aufrufen und 500 Besuchern überwinden können!
Mittlerweile gibt es einen täglichen Grundverkehr auf meinem Blog, auch wenn ich mal nicht poste.

Nur mit meinem Themenbereich Essen und Kochen bin ich weiterhin nicht zufrieden. Ich bekomme einfach nicht genügend Zeit dafür. Das Posten von Rezepten oder das Aufbereiten von Kochergebnissen ist eindeutig zeitaufwändiger als gedacht. Aber ich gelobe Besserung, denn es macht auch viel Spaß!

Gut von der Hand gehen mir immer die Posts zum Hausbau. Da sagen Bilder viel aus und der zügige Fortschritt motiviert auch zu den Berichten.

Wie war denn Euer Monat Januar so?

 

Das Haus in der Nebelgasse von Susanne Goga

Das Haus in der Nebelgasse von Susanne Goga

Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet von B.A. Paris

Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet von B.A. Paris

Alleine bist du nie von Clare Mackintosh

Alleine bist du nie von Clare Mackintosh

So tödlich nah: Kriminalroman (Ein Nathalie-Svensson-Krimi, Band 1) von Jonas Moström

So tödlich nah von Jonas Moström

Belgravia von Julian Fellowes

Belgravia von Julian Fellowes

Wer zu träumen von Tamera Alexander

Wer zu träumen wagt von Tamera Alexander

Lying in Wait von Liz Nugent

Lying in Wait von Liz Nugent

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Danke Euch! 6 Monate Blog…

thank-you-621061_960_720
Nach nur 6 Monaten mit meinem Blog Bettys Welt habe ich es schon geschafft ein erstes Ziel zu erreichen. Dank einem erstaunlich regen Monat Januar, habe ich nun die Grenze von 1000 Aufrufen und 500 Besuchern überwinden können!
Mittlerweile gibt es einen täglichen Grundverkehr auf meinem Blog, auch wenn ich mal nicht poste. Ich finde das ein tolles Ergebnis! Danke an Euch!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Traum von Haus: Fliesen in der Küche

20170201_085827

Wir waren heute früh schon auf der Baustelle und haben uns mit unserem Bauleiter getroffen. Zur Zeit werden die Bodenfliesen in Küche und Flur verlegt, das hat uns sehr gut gefallen!
Morgen sollen schon die Maler starten.
Nur unsere Möglichkeiten die Terrasse stufenlos anzuschließen sind nicht so toll, müssen wir mal mit unserem GaLa-Bauer beratschlagen, da müssen wohl Roste davor…
Und leider kann unser eigener Fliesenleger für Wohnzimmer und Arbeitszimmer natürlich nicht mehr die Brandnummer der werksseitigen Fliesen bekommmen! Dabei haben wir uns da schon vor Wochen drum gekümmert, damit es einheitlich werden soll! Aber da macht man jetzt auch nichts mehr dran…

Veröffentlicht unter Allgemein, myHome | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Traum vom Haus: Fliesenleger

20170130_124938

Gestern hat der Fliesenleger vom Werk die Arbeit aufgenommen. Vor dem Haus stand das ganze Material und er verspachtelte gerade im großen Bad die Fugen zwischen den Wandplatten. Dann habe ich versucht einige Details mit ihm zu besprechen, aber er konnte leider gar kein Deutsch. Er konnte nur das Wort Sockel, aber wir bekommen eigentlich gar keinen Sockel… 😉
Aber wir haben uns dann mit Händen und Füßen und dank einiger Bleistiftskizzen und simulierter Fotoansichten vom Werk einigermaßen verständigen können.
Abends rief dann freundlicherweise noch ein anderer Mitarbeiter an, entschuldigte sich, bot sich als Übersetzer zwischen Deutsch und Polnisch an und hat alle Details noch mal telefonisch mit uns geklärt. Sehr nett, so geht es auch. Leider sind die Duschwannen vom Werk noch nicht montiert, so droht da eventuell eine Verzögerung. Sie beginnen jetzt mit den Fliesen für den Küchenboden und Flur.

Mit unserem Bauleiter treffen wir uns ohnehin morgen zeitig auf der Baustelle, es gibt diverse Kleinigkeiten zu besprechen und wir wollen uns erklären lassen unter welchen Rahmenbedingungen wir einen stufenlosen Austritt auf die Terrasse realisieren können.
Zwischenzeitlich haben wir auch mit unserem Tiefbauer die Außengestaltung besprechen können und haben schon zwei LKW-Ladungen zusätzlichen Gartenboden geliefert bekommen.

Letzte Woche haben wir uns auch mit unserem bauseitigen Maler und Fliesenleger getroffen und schon die Termine vereinbart. Es geht voran!

Veröffentlicht unter Allgemein, myHome | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

BuchNews: 10 Bücher für meinen Februar 2017

snowman-1083209__340

Puh, jetzt sind es 10 Bücher auf meiner Lese- und Wunschliste für Februar geworden. Das ist sicher auch für mich etwas übertrieben, da zweifle ich doch stark, dass ich das schaffen kann. In Stress soll es ja auch nicht ausarten! Aber dann ziehe ich einige halt noch mit in den März…
Es ist wieder eine ganz bunte Mischung aus Krimis, Thrillern, Liebesromanen, einem Star Trek Buch und einem Urban Fantasy Roman geworden. Einige davon auch im Original.

Was habt Ihr für Februar so auf Eurem Lesezettel?

Krimis & Thriller:

Glücksmädchen von Mikaela Bley

Ellen Tamm ist besessen vom Tod, seit ihre Zwillingsschwester vor acht Jahren starb. Sogar während ihrer Arbeit verfolgt sie der Verlust: Sie ist Kriminalreporterin bei einem Stockholmer Fernsehsender und sucht sich mit Absicht die schlimmsten Fälle aus. Als könne sie damit den Tod überwinden und die Trauer aus ihrem eigenen Leben verdrängen. Dann verschwindet an einem kalten, verregneten Tag die achtjährige Lycke spurlos. Ellen soll über den Fall berichten. Aber mit einem Mal funktionieren ihre Abwehrmechanismen nicht mehr. Es ist, als hätte sie ihre Zwillingsschwester erneut verloren. Panisch sucht sie nach Lycke. Kann sie das Mädchen retten und endlich Frieden finden?

Good as Gone: Ein Mädchen verschwindet. Eine Fremde kehrt zurück. von Amy Gentry

Tom und Anna haben das Schlimmste erlebt, was sich Eltern vorstellen können: Ihre 13-jährige Tochter Julie wurde entführt, alle Suchaktionen waren vergebens, die Polizei hat den Fall längst zu den Akten gelegt. Acht Jahre später taucht plötzlich eine junge Frau auf und behauptet, die vermisste Tochter zu sein. Die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass die Geschichte der Verschwundenen nicht aufgeht. Anna hegt einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über die junge Frau, von der sie inständig hofft, dass es ihre Tochter ist, die ihr gleichzeitig aber auch fremd erscheint und das gesamte Familiengefüge gefährlich ins Wanken bringt …

Right Behind You (FBI Profiler Book 7) von Lisa Gardner

Thirteen-year-old Sharlah Nash knows that the first time her brother killed eight years ago, he did it to save their lives.
Now retired FBI profiler Pierce Quincy and his wife Rainie Conner have offered Sharlah a new life of safety. She desperately wants to believe this is her shot at happily ever after.
Then two people are murdered in their local convenience store and Sharlah’s brother is identified as the killer.
Telly Ray Nash is on the hunt for Sharlah and as the death count rises it becomes clear that nothing and no one, including Pierce and Rainie, will stop him getting to her.
Now, Sharlah has one chance to take control.
She can run for her life… or turn and face the danger right behind her.

Grausames Erbe von LS Hawker

Seit 18 Jahren lebt Petty wie eine Gefangene in ihrem Zuhause. Ihre Tage werden durch eintönige Arbeit auf dem einsamen Schrottplatz und knallhartes Überlebenstraining bestimmt – alles nur zu ihrem Wohl, wie ihr Vater betont. Als er plötzlich stirbt, scheint sie nun endlich frei. Doch sein eiserner Griff besteht auch über den Tod hinaus. Getrieben von einem unglaublichen Verdacht, macht sich Petty auf die Suche nach ihrer Vergangenheit und befindet sich mit einem mal auf der Flucht vor der Polizei. Wie gut, dass ihr Vater sie auch für solche Situationen ausgebildet hat …

Liebesromane:

Schlaflos in Manhattan von Sarah Morgan

Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der Bruder ihrer besten Freundin der einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat sie vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt – und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: Die perfekte Liebesgeschichte …

Mein Herz und deine Kron von Heather Cocks

Plötzlich Prinzessin – oder doch nicht?
Eigentlich wollte Rebecca Porter, genannt Bex, sich in Oxford ganz auf die Uni konzentrieren. Doch als sie in das gleiche exklusive Wohnheim wie Prinz Nicholas, zukünftiger König von England, einquartiert wird, kommt alles anders. Trotz seiner allgegenwärtigen Bodyguards und überbesorgter Freunde kommen Bex und Nicholas sich näher – und Bex wird in eine Welt geworfen, die ihr völlig fremd ist, sowohl die guten Seiten (tolle Urlaube, Dinner im Palast) als auch die schlechten (Klatschpresse, nervige Familie). Und am Abend vor der Hochzeit des Jahrhunderts muss Bex sich fragen, ob sie für ihre große Liebe Nicholas wirklich ihr ganzes Leben aufgeben kann …

Die Bücherei am Ende der Welt von Felicity H. McCoy

Hannas Traum: ein eigenes Cottage auf den Klippen. Hannas Realität: das Gästezimmer ihrer Mutter. Seit sie nach ihrer Scheidung ins heimatliche Irland zurückgekommen ist, läuft es mehr schlecht als recht für Hanna. Sie leitet die örtliche Leihbücherei und fährt jede Woche mit dem Bücherbus über die Dörfer. Und als «Zurückgekehrte» wird sie mit leichtem Argwohn betrachtet. Dann findet Hanna ihr Cottage tatsächlich. Leider ist es aber extrem baufällig, umgeben von Gestrüpp und Schutt. Jetzt bräuchte sie dringend Hilfe – aber dafür muss sie über ihren Schatten springen …

On Second Thought (Englisch) von Kristan Higgins

Ainsley O’Leary is so ready to get married–she’s even found the engagement ring her boyfriend has stashed away. What she doesn’t anticipate is being blindsided by a breakup he chronicles in a blog…which (of course) goes viral. Devastated and humiliated, Ainsley turns to her older half sister, Kate, who’s struggling with a sudden loss of her own.
Kate’s always been the poised, self-assured sister, but becoming a newlywed–and a widow–in the space of four months overwhelms her. Though the sisters were never close, she starts to confide in Ainsley, especially when she learns her late husband was keeping a secret from her.
Despite the murky blended-family dynamic that’s always separated them, Ainsley’s and Kate’s heartaches bind their summer together when they come to terms with the inevitable imperfection of relationships and family–and the possibility of one day finding love again.

SiFi:

Star Trek – Deep Space Nine: Misstrauen von Una McCormack

Auf Deep Space 9 wird Captain Ro Laren in die Angelegenheiten des Volks des Freien Himmels verstrickt, das auf der Station um Asyl bittet …

Urban Fantasy:

Silence Fallen: Mercy Thompson Book 10 (English Edition) von Patricia Briggs

Coyote shapeshifter Mercy Thompson is attacked and abducted in her home territory. Fighting off a crazed werewolf, she manages to escape, only to find herself alone in the heart of Europe, without money, without clothing and on the run from the clutches of the most powerful vampire in the world.
Unable to contact her pack, Mercy has allies to find and enemies to fight, but first she needs to figure out which is which. Ancient powers stir, and Mercy needs to be at her agile best to avoid causing a war between vampires and werewolves – and between werewolves and werewolves. And in the heart of the ancient city of Prague, old ghosts rise . . .

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Beauty Rezension: Sante Naturkosmetik Bodylotion Lemon Fresh

61r2uedjuxl-_sl1200_

Hier meine Bewertung zur Sante Naturkosmetik Bodylotion Lemon Fresh.

Die Bodylotion Lemon Fresh von Sante lässt sich sehr gut dosieren und gut auf der Haut verteilen. Sie ist nicht zu dünnflüssig und zieht trotzdem schnell ein. Sie hat einen zarten angenehmen Duft nach Limone, nicht aufdringlich. Dieser verfliegt auch relativ schnell wieder. Diese Bodylotion scheint auch gut pflegend zu wirken. Das erfrischend belebende kommt durch einen leicht kühlenden Effekt zustande.

Inhalt:

✓Zitrisch-frischer Duft
✓Für ein wunderbar glattes Hautgefühl
✓Pflegt die Haut streichelzart
✓Erfrischt & belebt

Bodylotion mit Bio Lemon und Papaya als belebende Pflegelotion.
Für ein wunderbar glattes und gepflegtes Hautgefühl.
Ohne synthetische Farb- und Konservierungsstoffe.
Kontrollierte Naturkosmetik, vegan.
Dermatologisch getestet.

Veröffentlicht unter Allgemein, myHome, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Rezension: Layenberger LowCarb.one Protein-Pasta Rigatoni

Leider fällt mein Urteil zu den Layenberger LowCarb.one Protein-Pasta Rigatoni nicht ganz so gut aus, wie für die Fusilli des gleichen Herstellers:

Rezension zu Layenberger Fussili

Für Geschmack, Geruch und Zubereitung gilt immer noch dieselbe Beurteilung, aber die Konsistenz und damit das Gefühl im Mund sind doch ganz anders. Die Rigatoni haben irgendwie etwas gummi- und schlauchartiges. Wahrscheinlich ist das der röhrenartigen Form geschuldet. Wir bleiben somit lieber bei den Fusilli. Demnächst werden wir noch die Tagliatelle testen.

Leider muss ich daher hier Abzüge machen:

4 von 5 Punkten

Veröffentlicht unter Allgemein, myHome, Rezensionen, Rezepte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Thriller Rezension: Lying in Wait von Liz Nugent

51hj36mcjyl-_sx325_bo1204203200_ 51gxeiffill-_sx324_bo1204203200_

Meine Bewertung zu dem Thriller „Lying in Wait“ (Englisch) von Liz Nugent, erschienen im Penguin Verlag.

Das Buch beginnt im Jahr 1980 mit dem Mord an der 22 Jahre alten Annie Doyle. Man ist direkt mitten in der Handlung drin und fragt sich, was wohl die Vorgeschichte sein mag.
Das Ehepaar Fitzsimons nimmt zunächst die Leiche in Kofferraum mit und plant dann wie sie diese unauffällig und ohne den Verdacht auf sich zu lenken verschwinden lassen können. Das wird aus Lydia Fitzsimons Perspektive erzählt. Wir erfahren, wie sie ihren Ehemann Andrew kennengelernt hat und wie sie dann zügig heirateten und in ihr elterliches Haus einzogen. Andrew machte Karriere und wurde Richter. Alles lief prima bis sich vor einem Jahr sein Freund mit ihrem ganzen Geld davon machte.
Sie vergraben die Leiche in eigenen Garten und beseitigen die Spuren, ohne dass ihr siebzehnjähriger Sohn Laurence etwas bemerkt.

Dann wechselt die Erzählperspektive zu Karen, Annies Schwester. Sie berichtet von der gemeinsamen Jugend, der Beziehung zu den Eltern und Annies Problemen und der ungewollten frühen Schwangerschaft und ihrem späteren plötzlichen Verschwinden. Nachdem Annie eine Woche nicht gesehen wurde, meldet ihre Familie sie als vermisst.

Dann wechselt die Perspektive im nächste Kapitel zum Sohn der Fitzsimons, Laurence. Er bekommt mit, wie sein Vater von einem Polizisten befragt wird, da wohl das Auto im Umfeld von Annies Wohnort gesehen wurde. Richter Fitzsimons belügt den Polizisten über den fraglichen Freitagabend zwei Wochen zuvor. Selber hat er seine Eltern über diesen Abend auch angelogen, an dem er mit seiner Freundin Helen seine Jungfräulichkeit verloren hat. Wozu eine herrliche realitätsnahe Erzählung folgt.

Aus den wechselnden Perspektiven wird die in Dublin spielende Geschichte nach dem Mord dann weiter erzählt. Ohne große treibende Ermittlungsarbeit entwickelt sich der Fall trotzdem weiter, verschiedene Anstöße führen zur Enthüllung weiterer Details.

Es ist herzzerbrechend die Familie bei ihrer Suche nach Annie zu begleiten, wo man als Leser ja schon weiß dass und wie sie umgebracht wurde. Nach dem ersten Drittel erfährt man dann endlich was Annie mit dem Ehepaar Fitzsimons zu schaffen hatte. Dann bringt ein anderer Todesfall zusätzlich Entwicklung in die Geschichte man ist gespannt wie es nun weitergehen wird. Der Ablauf der Ereignisse hat auch irgendwie einen makaberen Humor. Die Entwicklung läuft auf interessante Weise spiralförmig. Immer entlang der drei Perspektiven und immer ein Schrittchen weiter.

Die Jahre vergehen und Annies Schwester Karen ist Fotomodell geworden und Laurence hat eine Arbeit bei einer Arbeitslosenagentur gefunden. Dann stellt sich heraus, dass der Sohn von Karens Agentin der damals zuständige Detective Mooney war. Dieser wurde jedoch in der Zwischenzeit Opfer eines Autounfalls und ist tot. Genauso zufällig lernt Laurence dann Annies Vater und ihre Schwester Karen kennen.

Die Geschichte nimmt dann einen unglaublichen Kurs. Makaber, grausam und auf Lügen fußend. Lydia Fitzsimons verbirgt unglaubliche Geheimnisse.

Einige Male denkt man die Geschichte ist kurz vor der Auflösung aber dann nimmt sie wieder eine unerwartete bizarre Wendung. Langsam wird es zu einem psychischen Kräftemessen zwischen Laurence und seiner Mutter. Wer kann wen besser und negativer manipulieren?

Dann kommen die drei Erzählstränge quasi zusammen, als sich die drei Personen treffen. Aber die Geschichte nimmt wieder einen neuen unglaublichen Kurs, gemein und grausam. Lydia Fitzsimons kann sich selber und damit auch Laurence immer noch wieder übertreffen. Sie ist unberechenbar und eiskalt. Verdrehte Wahrheiten führen zu einer dramatischen Zuspitzung. Das Finale ist kurz und gruselig. Alle Punkte werden aufgeklärt. Doch die Geschichte geht noch ein Stück weiter und erzählt über Karens folgende Jahre und Jahrzehnte. Später kommt es dann tatsächlich zu einem kurzen grausamen überraschenden Ende, dass man Gänsehaut davon bekommt.

Das Buch handelt davon, zu was krankhaft übertriebene Mutterliebe und eine gewisse Naivität der anderen Beteiligten führen kann.

Auch wenn ich mich für keine der beteiligten Figuren wirklich erwärmen konnte, nur Karen kann einem etwas ans Herz wachsen, bleibt man seltsam erschüttert zurück.

Das Cover und der Buchtitel passen sehr gut zum Buch.

Dieser Thriller ist ganz außergewöhnlich, sehr spannend, makaber und bizarr.

5 von 5 Punkten

Inhalt:

‚My husband did not mean to kill Annie Doyle, but the lying tramp deserved it.‘

Lydia Fitzsimons lives in the perfect house with her adoring husband and beloved son. There is just one thing Lydia yearns for to make her perfect life complete, though the last thing she expects is that pursuing it will lead to murder. However, needs must – because nothing can stop this mother from getting what she wants …

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Liebesroman Rezension: Wer zu träumen wagt von Tamera Alexander

51y4bwxebtl-_sx327_bo1204203200_

Hier meine Bewertung zum christlich historischen Liebesroman „Wer zu träumen wagt“ von Tamera Alexander, der im letzten Dezember beim Francke Verlag erschienen ist.

Das Buch beginnt mit einem Prolog im Jahr 1864 nach der Schlacht von Nashville. Ein skurriler, schon gealterter Totengräber muss viel zu junge Opfer der Auseinandersetzung bestatten. Er bindet allen Toten ein Glöckchen mit einem langen Faden daran ans Handgelenk. Eines Abends spät vernimmt er dann tatsächlich ein Geläut und kann einen der jungen Männer retten.

Dann springt das Buch 13 Jahre später nach Timber Ridge. Wir lernen Rachel Boyd kennen, die unvermittelt ein Menschenleben retten muss in dem sie den örtlichen Arzt aus einem Bordell herbei schafft und dann beim Notfall unterstützt. Man ist sofort in der Geschichte und Umgebung drin und folgt gespannt den Entwicklungen.

Der örtliche Arzt Rand hat noch nie eine große Liebe gekannt, aber findet Rachel sehr ansprechend. Sie haben aber bislang kein gutes Verhältnis zueinander, sie findet ihn launisch, fordernd und arrogant und sucht zudem nach den Tod ihres Mannes vor zwei Jahren keine neue Partnerschaft. Sie muss sehr um den Bestand der Ranch kämpfen. Der Traum von Rachel und ihrem Mann war, den beiden Söhnen mit dieser Farm etwas zu hinterlassen. Sie versucht nun alleine diesen Traum zu erfüllen, muss aber gegen Winter und Geldknappheit kämpfen, schon ist sie mit den Ratenzahlungen bei der Bank im Rückstand.

Durch eine Verletzung an Rachels Bein und den Ausbruch von Typhus im Ort haben sie Zeit und Gelegenheit sich besser kennenzulernen. Sie kann nicht leugnen, dass er attraktiv und verantwortungsbewusst ist und sich hervorragend um seine Patienten kümmert. Irgendwann muss sie sich eingestehen, dass sie doch einen Mann und Partner im Leben vermisst. Rand versucht sich ihr sehr vorsichtig, zaghaft und zärtlich weiter zu nähern, aber sie versucht ihm weiter aus dem Weg zu gehen, da die Trauer um ihren verstorbenen Mann damals so groß war.

Aber die Erkrankung und Behandlung des gemeinsamen Freundes Ben Mullins bringt sie immer wieder zusammen. Und irgendwann muss sie sich eingestehen, dass sie Rand neu kennengelernt hat. Sie redet gerne mit ihm und genießt seine Anwesenheit. Seit langer Zeit erlebt sie erstmals wieder Gefühle der Zufriedenheit und des Wohlseins. Rand und die Kinder stellen sich perfekt aufeinander ein. Es eröffnet sich für sie die Möglichkeit, wenn sie mit ihrer vergangenen Ehe ins reine kommen kann, ein neues Leben zu beginnen. Hier passt der Buchtitel „Wer zu träumen wagt“ perfekt.

Gegen Ende des Buches gibt es ein dramatische Ereignis, dass Rachel, Rand und die kleine Gemeinschaft dann noch enger zusammenschweißt. Auch Rand schafft es mit großem Mut seine Ängste zu überwinden und so steht dem Glück nichts mehr im Weg. Rachel und Rand gehen einer glaubhaft guten und glücklichen Zukunft entgegen.

Die Autorin Tamera Alexander hat mit Lyda, Ben und den beiden Kindern Mitch und Kurt sehr gut gezeichnete, sympathische Nebenfiguren erschaffen. Manche Stellen im Buch haben mich zu Tränen gerührt.

Viele weitere Themen spielen eine wichtige Rolle in diesem Roman, wie z.B. Trauer, Nächstenliebe, Nachbarschaftshilfe, Vergebung und Vertrauen. Der Glaube an Gott ist in das Geschehen eingeflochten worden, dominiert aber in keiner Weise. Das Buch regt zum Nachdenken an und hat gute Aussagen.

Es ist ein Liebesroman, der sich auf die Entwicklung des Paares und deren Einstellung zueinander konzentriert. Darauf wie Liebe entstehen und dauerhaft werden kann.

Das harte, einfache Leben in Timber Ridge wird sehr gut beschrieben, man kann sich richtig in die Zeit hinein versetzen. Es geht um das Leben, die Nöte und das Glück der einfachen Menschen. Man darf aber trotzdem erleben, dass auch unter solchen Umständen Liebe und Glück möglich sind.
Auch wenn von Anfang an klar ist, wer hier das Liebespaar am Ende sein wird, verfolgt man gespannt, wie sie zueinander finden können, denn das ist kein einfacher Weg. Beide haben vergangene Erfahrungen, die es ihnen nicht einfach machen.

Das Nachwort der Autorin ist ergreifend und gibt weitere Einblicke zum Buch.

5 von 5 Punkten

Inhalt:

Timber Ridge 1877: Nach dem Tod ihres Mannes kämpft Rachel Boyd nicht nur mit ihrem Vertrauen zu Gott, sondern auch darum, die Rinderfarm aus eigener Kraft weiterzuführen – für ihre beiden Söhne. Doch als in Timber Ridge der neue Arzt Dr. Rand Brookston mit revolutionären medizinischen Methoden von sich reden macht, wird Rachel mit den Wünschen ihres Herzens konfrontiert. Denn eigentlich träumt sie von etwas ganz anderem als Ställe auszumisten und Rinder auf die Weide zu treiben …
Die spannende Geschichte einer starken Frau mit Charakter und besonderen Gaben.

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Februar 2017: Neuerscheinungen Liebesromane

510fnrffswl

Hier eine Auswahl der Liebesroman Neuerscheinungen für den Monat Februar 2017. Die zahlreichen Serienfortsetzungen lasse ich mal außen vor und konzentriere mich auf Einzelbände. Mir persönlich sind besonders die beiden Bücher „Die Bücherei am Ende der Welt“ von Felicity H. McCoy und „Mein Herz und deine Krone“ von Heather Cocks ins Auge gesprungen. Viele werden sicher auf den Start der neuen Serie von Sarah Morgan warten. Ich bin schon auf die ersten Rezensionen gespannt.
Habt ihr Euch schon ein Buch für Februar vorgemerkt?

Die Bücherei am Ende der Welt von Felicity H. McCoy

Hannas Traum: ein eigenes Cottage auf den Klippen. Hannas Realität: das Gästezimmer ihrer Mutter. Seit sie nach ihrer Scheidung ins heimatliche Irland zurückgekommen ist, läuft es mehr schlecht als recht für Hanna. Sie leitet die örtliche Leihbücherei und fährt jede Woche mit dem Bücherbus über die Dörfer. Und als «Zurückgekehrte» wird sie mit leichtem Argwohn betrachtet. Dann findet Hanna ihr Cottage tatsächlich. Leider ist es aber extrem baufällig, umgeben von Gestrüpp und Schutt. Jetzt bräuchte sie dringend Hilfe – aber dafür muss sie über ihren Schatten springen …

Schlaflos in Manhattan von Sarah Morgan

Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der Bruder ihrer besten Freundin der einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat sie vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt – und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: Die perfekte Liebesgeschichte …

Neue Träume in Sunshine Valley von Candis Terry

Nach dem Tod seiner Eltern ändert sich für Eishockey-Profi Jordan Kincade alles. Zusammen mit seinen Geschwistern erbt er das Weingut und trägt die Verantwortung für seine kleine Schwester. Zurück in seiner Heimatstadt fühlt er sich, als ob ihm ein Puck in den Magen knallt: Sunshine Creek, seit Generationen im Familienbesitz, steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Und dann trifft Jordan ausgerechnet auf Lucy, die nichts mehr mit dem Mauerblümchen von früher gemein hat – und ihm anscheinend nie verziehen hat, was vor Jahren geschah …

Mein Herz und deine Krone von Heather Cocks

Eigentlich wollte Rebecca Porter, genannt Bex, sich in Oxford ganz auf die Uni konzentrieren. Doch als sie in das gleiche exklusive Wohnheim wie Prinz Nicholas, zukünftiger König von England, einquartiert wird, kommt alles anders. Trotz seiner allgegenwärtigen Bodyguards und überbesorgter Freunde kommen Bex und Nicholas sich näher – und Bex wird in eine Welt geworfen, die ihr völlig fremd ist, sowohl die guten Seiten (tolle Urlaube, Dinner im Palast) als auch die schlechten (Klatschpresse, nervige Familie). Und am Abend vor der Hochzeit des Jahrhunderts muss Bex sich fragen, ob sie für ihre große Liebe Nicholas wirklich ihr ganzes Leben aufgeben kann …

Ein Dorf zum Verlieben von Dorothea Böhme

Was Wanda will: Yoga unterrichten und vielleicht noch dem einen oder anderen Dorfbewohner aushelfen. Was Wanda nicht will: an ihre Jugendliebe Richard denken, auf keinen Fall! Außerdem will sie nicht verkuppelt werden, schon gar nicht von ihren bislang verfeindeten Großmüttern, die auf einmal ein Herz und eine Seele zu sein scheinen. Was Wanda nicht weiß: Das ganze Dorf verschwört sich gegen Richard, der nach zehn Jahren plötzlich als Arzt wieder auftaucht. Aber haben sie da die Rechnung vielleicht ohne Rücksicht auf Wandas Gefühle gemacht? Denn ihr Herz gerät immer noch aus dem Takt, wenn sie an ihn denkt …

Das Herz ist ein gutes Versteck von Ranka Keser

Liebe ohne Schmerz gibt es nicht, das weiß Rieke aus Erfahrung. Deshalb genießt sie ihr unabhängiges Leben. Bis sie auf einem Klassentreffen Werner wiederbegegnet, der ihr ein überraschendes Angebot macht: Wenn sie vor seiner Familie die Frau an seiner Seite spielt, beteiligt er sie an seinem umfangreichen Erbe. Rieke willigt ein und muss schon bald feststellen, dass ihr Herz nicht so fest verschlossen ist, wie sie glaubt.

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Februar 2017: Krimi und Thriller Neuerscheinungen

Hier eine Auswahl der Krimi und Thriller Neuerscheinungen für den Monat Februar 2017. Die zahlreichen Serienfortsetzungen lasse ich mal außen vor und konzentriere mich auf Einzelbände. Mir persönlich sind besonders die beiden Bücher „Glücksmädchen“ von Mikaela Bley und „Good as Gone“ von Amy Gentry ins Auge gesprungen. Habt ihr Euch schon ein Buch für Februar vorgemerkt?

Be my Girl von Nina Sadowsky

Ellie und Rob sind das perfekte Paar. Gut aussehend, erfolgreich, bis über beide Ohren verliebt. Aber nur Augenblicke nach dem Jawort scheint alles in Scherben zu liegen. Rob verbirgt eine entsetzliche Vergangenheit. Je mehr Ellie erfährt, desto tiefer wird sie in einen Strudel aus Lügen und Verrat gezogen, der ihrer beider Leben bedroht. Wer ist der Mann, den sie geheiratet hat? Und wie weit will sie gehen, um ihre Liebe zu retten? Denn Rob ahnt nicht, dass auch sie nicht ehrlich zu ihm war …

Glücksmädchen von Mikaela Bley

Ellen Tamm ist besessen vom Tod, seit ihre Zwillingsschwester vor acht Jahren starb. Sogar während ihrer Arbeit verfolgt sie der Verlust: Sie ist Kriminalreporterin bei einem Stockholmer Fernsehsender und sucht sich mit Absicht die schlimmsten Fälle aus. Als könne sie damit den Tod überwinden und die Trauer aus ihrem eigenen Leben verdrängen. Dann verschwindet an einem kalten, verregneten Tag die achtjährige Lycke spurlos. Ellen soll über den Fall berichten. Aber mit einem Mal funktionieren ihre Abwehrmechanismen nicht mehr. Es ist, als hätte sie ihre Zwillingsschwester erneut verloren. Panisch sucht sie nach Lycke. Kann sie das Mädchen retten und endlich Frieden finden?

Die Gästeliste von Sanne Averbeck

Carola Martins hat die Menschen und sozialen Netzwerke fest im Griff. Regelmäßig veranstaltet sie Partys, zu denen sie wichtige Persönlichkeiten einlädt, und erschleicht sich subtil Vorteile. Ihrer Karriere im Rampenlicht scheint nichts mehr im Weg zu stehen. Doch gerade, als sie den bedeutendsten Erfolgen entgegensieht, werden Menschen aus ihrem Bekanntenkreis brutal ermordet. Alles deutet auf Carola als Täterin hin. Offenbar will jemand ihr Leben vollkommen zerstören. Um das zu verhindern, muss sie ihren kostbarsten Besitz aus der Hand geben: Die Gästeliste.

Grausames Erbe von LS Hawker

Seit 18 Jahren lebt Petty wie eine Gefangene in ihrem Zuhause. Ihre Tage werden durch eintönige Arbeit auf dem einsamen Schrottplatz und knallhartes Überlebenstraining bestimmt – alles nur zu ihrem Wohl, wie ihr Vater betont. Als er plötzlich stirbt, scheint sie nun endlich frei. Doch sein eiserner Griff besteht auch über den Tod hinaus. Getrieben von einem unglaublichen Verdacht, macht sich Petty auf die Suche nach ihrer Vergangenheit und befindet sich mit einem mal auf der Flucht vor der Polizei. Wie gut, dass ihr Vater sie auch für solche Situationen ausgebildet hat …

Ich bin böse von Ali Land

Die 15-jährige Milly wächst schwer traumatisiert in einer Pflegefamilie auf. Eine neue Identität soll alle Spuren zu ihrer Vergangenheit verwischen. Denn Milly ist die Tochter einer Serienmörderin. Und diese konnte nur gefasst werden, weil Milly der Polizei entscheidende Hinweise gegeben hatte. Jetzt wird ihrer Mutter der Prozess gemacht, und Milly wird plötzlich von Gewissensbissen heimgesucht. In ihrer Pflegefamilie findet das Mädchen keine Unterstützung, um diese schwere Zeit zu überstehen – im Gegenteil: Phoebe, die leibliche Tochter, hasst Milly von ganzem Herzen und versucht mit allen Mitteln, ihr das Leben so schwer wie möglich zu machen. Und damit weckt sie in Milly eine verborgene Seite. Eine böse Seite. Denn Milly ist die Tochter ihrer Mutter …

Good as Gone: Ein Mädchen verschwindet. Eine Fremde kehrt zurück. von Amy Gentry

Tom und Anna haben das Schlimmste erlebt, was sich Eltern vorstellen können: Ihre 13-jährige Tochter Julie wurde entführt, alle Suchaktionen waren vergebens, die Polizei hat den Fall längst zu den Akten gelegt. Acht Jahre später taucht plötzlich eine junge Frau auf und behauptet, die vermisste Tochter zu sein. Die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass die Geschichte der Verschwundenen nicht aufgeht. Anna hegt einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über die junge Frau, von der sie inständig hofft, dass es ihre Tochter ist, die ihr gleichzeitig aber auch fremd erscheint und das gesamte Familiengefüge gefährlich ins Wanken bringt …

Double Vision von Colby Marshall

Ein Mädchen wird Zeugin einer Massenschießerei. Ihre Erinnerung ist die einzige Chance, dem Täter auf die Spur zu kommen. Dr. Jenna Rameys muss herausfinden, wen oder was sie gesehen hat. Aber Molly ist kein gewöhnliches Mädchen: Sie ist von der Welt der Zahlen besessen. Dadurch nimmt sie vieles wahr, was anderen entgeht. Jenna gerät in einen Irrgarten von Spekulationen und falschen Fährten, während es weitere Tote gibt. Sie muss lernen, Mollys Aussagen richtig zu interpretieren, um dem Mörder auf die Schliche zu kommen.

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Meine Weihnachtsbücher für Weihnachten 2017

Ihr könnt mich gerne für verrückt halten, aber irgendwie habe ich schon meine Weihnachtsbücher fürs nächste Weinachtsfest zusammen, ja für dieses Jahr 2017 😉

Frei nach dem Motto, nach dem Fest ist vor dem Fest 😉
Mehr oder minder ist es zufällig geschehen, aber schlecht finde ich es nicht. Also hier meine kleine feine Auswahl für das Weihnachten im Dezember 2017 in knapp 11 Monaten:

Für immer und einen Weihnachtsmorgen von Sarah Morgan

Diesen zeitgenössischen Liebesroman habe ich von einer Freundin aus dem Liebesromanforum zu Weihnachten geschenkt bekommen, aufgrund der vielen guten Kritiken sicher eine gute Wahl. Das allererste Weihnachtsbuch von Sarah Morgan „Winterzauber wider Willen“ hat mir auch schon sehr gut gefallen.

Inhalt:

Skylar hat noch nie verstanden, warum der TV-Historiker Alec von allen verehrt wird. Schließlich macht er keinen Hehl daraus, dass er sie nicht mag. Doch als das Schicksal ihr am Ende des Jahres dazwischenfunkt, muss sie Heiligabend ausgerechnet mit ihm verbringen. Und bald stellt Skylar fest: Nicht nur seiner Familie gelingt es, ihr Herz zu berühren. Auch Alec zeigt eine andere, zärtliche Seite von sich. Hat sie sich in ihm getäuscht? Oder ist es nur die verschneite Schönheit von Puffin Island, die sie auf ein Fest der Liebe hoffen lässt?

Das Weihnachtsglas von Jason F. Wright

Dieses Buch habe ich überraschend von meiner Schwägerin geschenkt bekommen.

Inhalt:

Ausgerechnet an Heiligabend räumen Diebe Hope Jensens Wohnung aus. Die junge Journalistin ist ohnehin am Boden zerstört, weil erst vor Kurzem ihre Adoptivmutter gestorben ist. Doch dann erhält sie ein geheimnisvolles anonymes Geschenk. Sie ist wild entschlossen, den edlen Spender ausfindig zu machen. Dabei erfährt sie von einer wunderbaren Weihnachtstradition – und löst unverhofft das Geheimnis ihrer Herkunft.

Western Christmas Proposals von Carla Kelly

Diese Sammlung romatischer historischer Kurzgeschichten musste ich mir unbedingt aufgrund der guten Kritik bei mrsgiggles ordern und auch weil ich ein großer Fan von Carla Kelly bin!

Inhalt:

CHRISTMAS DANCE WITH THE RANCHER by Carla Kelly
Stranded, Katie becomes chore girl on Ned Avery’s ranch. He shows her unexpected kindnessand in exchange, she teaches him how to dance!

CHRISTMAS IN SALVATION FALLS by Kelly Boyce
Willa Stanford moved to Salvation Falls to start afresh, but then the past—in the shape of her former sweetheart—arrives at her door.

THE SHERIFF’S CHRISTMAS PROPOSAL by Carol Arens
When widower Roy Garner falls for lovely Belle Key, he’s hoping for a very happy Christmas. Until he discovers Belle’s dark secret…

One Christmas Knight von Kathleen Creighton

Und diesen älteren Liebesroman habe ich mir gebraucht in Amerika besorgt. Es ist wohl ein toller Weihnachtsklassiker. Auf die Kritik bin ich auf der Seite von AllAboutRomance aufmerksam geworden.

Away in a…truck stop?
FA LA LA LA…LABOR!
Okay, maybe driving solo cross-country in her eighth month wasn’t the most brilliant idea Mirabella Waskowitz had ever had. And maybe she should have turned back when she heard the blizzard warnings. But the feisty mom-to-be certainly didn’t need advice from that strapping Southern trucker who kept crossing her path….
UNTIL HER WATER BROKE.
Here it was Christmas Eve, and single dad Jimmy Joe Starr wanted only to be home with his young son. Instead, he was snowbound with a beautiful „virgin“ who was about to give birth. Jimmy Joe had long ago stopped believing in miracles. But Mirabella and her baby were about to change that…

Habt ihr schon Pläne für das nächste Weihnachtsfest? 😉

Veröffentlicht unter Allgemein, BuchNews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 27 Kommentare